Die 96-Task-Force: Gerhard Zuber, André Breitenreiter, Martin Andermatt und Horst Heldt. Die 96-Task-Force: Gerhard Zuber, André Breitenreiter, Martin Andermatt und Horst Heldt. © imago/Fotomontage
Die 96-Task-Force: Gerhard Zuber, André Breitenreiter, Martin Andermatt und Horst Heldt.

Diskussionen um Machtverhältnisse: Heldt will den Hut aufhaben bei Hannover 96

Bei den Sommertransfers von Hannover 96 soll es ordentlich gekracht haben. Präsident Martin Kind stärkt Andermatts Position.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wie laut hat es bei den Transfers zwischen den 96-Machern geknirscht? „Knapp vorbei am großen Knall“, behauptet der „Kicker“. Danach soll Manager Horst Heldt wegen der Rolle von Aufsichtsrat Martin Andermatt an Rücktritt ge­dacht haben. „Alles halb so wild“, sagte Heldt dem Sportbuzzer.

​Unterschiedliche Meinungen sind gewollt

Der Manager versucht aber offenbar, seine Position für künftige Transferperioden zu stärken: „Am Ende muss einer den Hut aufhaben. Und die Transfers fallen in meinen Verantwortungsbereich.“ Dass einer entscheidet, die Zeiten sind für den 96-Chef aber längst vorbei. Aus den vielen Transferpannen der Vergangenheit hat Martin Kind die Konsequenz gezogen und Andermatt im Aufsichtsrat für den Sportbereich installiert.

​Lesetipp: Diese Worte richtet Dieter Schatzschneider an die Ultras

Horst Heldt: Seine Karriere in Bildern

Andermatt, Heldt, sein Assistent Gerhard Zuber und Trainer André Breitenreiter sollen gemeinsam entscheiden. „Es ist doch klar, dass sich die Zusammenarbeit von vier Leuten entwickeln muss“, sagt Kind, „unterschiedliche Meinungen sind gewollt, wir wollen kritisch-konstruktiv diskutieren.“

Allerdings gab es laut Kind „von allen Transfers im Sommer nur bei einem eine unterschiedliche Bewertung, das nicht mal sportlich“. Das war bei Ihlas Bebou.

Als der 96-Boss „eine etwas angespannte Entwicklung“ in der Viererbande ausmachte, „haben wir uns zu­sammengesetzt und die Spielregeln festgelegt“, erläutert Kind. Heldt ist danach „für die operative Arbeit zu­ständig, Andermatt für die strategische Entwicklung“. Aber Andermatt soll eben auch bei Transfers mitreden und sie bewerten, damit muss sich Heldt arrangieren.

Das waren die (bisher) teuersten Zugänge der Vereinsgeschichte von Hannover 96

Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige