11. August 2018 / 17:44 Uhr

Hannover 96: Fans feiern Testparty gegen Bilbao und neuen Trainer-Vertrag

Hannover 96: Fans feiern Testparty gegen Bilbao und neuen Trainer-Vertrag

Dirk Tietenberg
Twitter-Profil
Takuma Asano jubelt nach seinem Treffer zum 2:0.
Takuma Asano jubelt nach seinem Treffer zum 2:0. © Maike Lobback
Anzeige

Die Generalprobe ist Hannover 96 gegen Athletic Bilbao beim 2:0 geglückt. Und André Breitenreiter machte die Fans pünktlich zur Saisoneröffnungsfeier mit seiner Vertragsverlängerung bis 2021 froh. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Den ersten Volltreffer landete der Trainer bei der 96-Saisoneröffnungs-Party. Kurz vor dem Anpfiff der Generalprobe gegen Atheltic Bilbao, um 15.29 Uhr, gab der neue Stadionsprecher Henrik Hanses die Vertragsverlängerung des Trainer bekannt: „Bevor es losgeht haben wir noch etwas zu verkünden. André Breitenreiter hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert.“ Jubel im Stadion. Der 44-Jährige unterschrieb rechtzeitig zur Saison-Eröffnungsparty einen Vertrag bis 2021, sein alter wäre im nächsten Sommer ausgelaufen. Leider bekamen nur rund 11 200 Zuschauer die frohe Botschaft live mit.

Breitenreiter bekennt sich nach einigen Verhandlungen zu seinem Club, mit dem er 1992 als Profi schon den Triumph im DFB-Pokal feiern durfte. „Hannover 96 ist für mich mehr als ein Verein“, erklärte der 96-Coach. „Ich freue mich, dass diese Geschichte weitergeht.“

Die Bilder von der Saisoneröffnung von Hannover 96:

Zur Galerie
Anzeige

Asano, Bebou und Maina wirbeln

Gestern schrieb 96 die ordentliche Vorbereitungsgeschichte vor dem Bundesligastart am 25. August in Bremen fort. Die Führung gegen Bilbao war nicht hart erarbeitet, dafür fein herausgespielt. Keine Kampfleistung, sondern individuelle Qualität der Angreifer: Ihlas Bebou, Linton Maina und besonders Takuma Asano machten den Unterschied aus.

Ein weiterer „Unterschiedsspieler“, WM-Torschütze Genki Haraguchi, fehlte gegen Biblao wegen leichter Oberschenkelprobleme. Kein Problem für 96, weil der junge Maina mit Tunneldribblings und Hackentricks starke kreative Akzente setzte. Besonders das 2:0 von Takuma Asano (28.) bereitete Maina kunstvoll vor. Erst eroberte er den Ball, es folgten ein Beinschuss gegen Bilbaos Nunez knapp hinter der Linie und der scharfe Pass auf Asano. Der Japaner schoss mit ganz viel Gefühl das Tor.

Asano hat – wenn er so weiterspielt – Potenzial zum weiteren Publikumsliebling neben Bebou. Die 96-Rakete hatte ebenfalls starke Szenen: Bebou legte das 1:0 von Niclas Füllkrug auf (23.).

Bilder vom Saisoneröffnungsspiel Hannover 96 gegen Athletic Bilbao

Zur Galerie

Anton neuer Favorit aufs Kapitänsamt?

Vorn zauberte, hinten wackelte 96 an einigen empfindlichen Stellen. Waldemar Anton rettete in höchster Not auf der Linie nach einem Doppelfehler von Mittelfeldmann Walace (32.). Anton ist nun endgültig Favorit für das Kapitänsamt. Der 22-Jährige trug auch gegen Bilbao die Binde, der zweite Kandidat Pirmin Schwegler war gleichzeitig auf dem Platz. Anton spielte durch, Schwegler blieb in der Halbzeit draußen.

Im Torwartduell zeigte sich zunächst Philipp Tschauner mit einer Parade (32.). Dafür bekam der Kapitän der vergangenen Saison Szenenapplaus. Tschauner leistete sich im Torwartduell keinen Fehler in der ersten Hälfte. Dafür hatten Walace, Matthias Ostrzolek und Kevin Wimmer defensiv noch einige Probleme.

Mehr zu Hannover 96

Nach der Pause stellte Breitenreiter fast komplett um. Nur Anton, Walace und Maina blieben auf dem Feld. Sarenren Bazee vergab die Riesenchance zum 3:0 nach einem cleveren Balldiebstahl von Marvin Bakalorz (47.). Bakalorz spielte mangels Alternativen hängende Spitze, musste mit Wadenproblemen dann auch noch früher raus (77.).

96 verlor zusehends die spielerische Linie. Bilbaos Yuri Berchiche vergab die beste der Athletic-Chancen nach der Pause (69.). 96 zeigte nur in der ersten Hälfte seine offensive Qualität. Die ließ - mit einem 2:0 im Rücken – fast dramatisch nach. Bilbao hatte ein habes Dutzend guter Chancen, 96 nur eine. Bobby Wood zeigte eine gute Dribbelszene, nahm aber wesentlich weniger am Spiel teil als Füllkrug, der sich in der ersten Hälfte auch aktiver einschaltete. „Henne“ Weydandt wirkte nach seiner Einwechslung noch aktiver.

Breitenreiter bemängelt seit Wochen, dass ihm in der Breite die Qualität fehlt. Der Test gegen Bilbao gab ihm recht. Aber der 96-Trainer hat genug Zeit, seine Pläne und die Weiterentwicklung von 96 weiter voranzubringen. Zumindest vertraglich vereinbart bis 2021. Die Bundesliga-Party mit Breitenreiter soll mit 96 weitergehen. Das war das Signal der Saisoneröffnung bei Hannover 96.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt