25. September 2018 / 07:28 Uhr

Gegen Hoffenheim: Hendrik Weydandt wohl wieder nicht im Kader von Hannover 96

Gegen Hoffenheim: Hendrik Weydandt wohl wieder nicht im Kader von Hannover 96

Tobias Manzke
Twitter-Profil
Warten die 96-Fans erneut vergeblich auf eine Kader-Nominierung von Weydandt?
Warten die 96-Fans erneut vergeblich auf eine Kader-Nominierung von Weydandt? © imago/Rust
Anzeige

Auch im dritten Liga-Spiel in Folge ist Hendrik Weydandt wohl nicht im Kader von Hannover 96. Der Stürmer muss gegen die TSG Hoffenheim mit hoher Wahrscheinlichkeit nur zuschauen. Die SPORTBUZZER-User dagegen sind sich einig: Weydandt soll wieder für den 96-Profi-Kader nominiert werden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Auch in dieser Saison geht es zum erneuten Klassenerhalt nur über den unbedingten Willen und, in jeder Partie, mit hundert oder mehr Prozent an Einsatzbereitschaft. „Wir wollen keine Zeit verlieren“, so der Trainer. Dann müssen die Dinge „auch gerade angesprochen werden. Das ist unsere Aufgabe. Wir wollen uns stetig verbessern. Dafür müssen wir Dinge scharf analysieren“, erklärte Breitenreiter.

Das wird der 96-Trainer auch mit Gegner Hoffenheim gemacht haben. Ein Team, das„mit hoher Qualität besetzt ist und fußballerische Ansätze wählt“, seien die Hoffenheimer, so Breitenreiter.

Das waren die besten Duelle von Hannover 96 gegen die TSG 1899 Hoffenheim:

<b>2008/09, Hinspiel:</b>
 Sie haben sie förmlich auseinandergenommen in diesem ersten Aufeinandertreffen überhaupt. Zwar hatten Christian Schulz und Jiří Štajner die 1:0-Gästeführung durch Vedad Ibišević zunächst in einen eigenen Vorsprung drehen können, doch dann zeigte der Aufsteiger aus Hoffenheim beeindruckend, zu was er insbesondere in der Offensive imstande war.....  Zur Galerie
2008/09, Hinspiel: Sie haben sie förmlich auseinandergenommen in diesem ersten Aufeinandertreffen überhaupt. Zwar hatten Christian Schulz und Jiří Štajner die 1:0-Gästeführung durch Vedad Ibišević zunächst in einen eigenen Vorsprung drehen können, doch dann zeigte der Aufsteiger aus Hoffenheim beeindruckend, zu was er insbesondere in der Offensive imstande war.....  ©
Anzeige

Fliegt Weydandt wieder aus 96-Kader?

Gut denkbar, dass der 96-Trainer für die erhofften drei Punkte seine Taktik gegen die TSG wieder umstellt. Und zwar auf Dreierkette, um der Hoffenheimer Offensivpower den Zahn zu ziehen. Durch die Sperre von Albornoz wird Matthias Ostrzolek ins Team rücken. Auf der rechten Seite ist eine Absicherung mit Julian Korb vor Oliver Sorg denkbar. Für Linton Maina, der zuletzt bei einer Dreierkette die rechte Seite einnahm, wären dann kein Platz.

Den wird es wohl erneut auch nicht für Hendrik Weydandt im 96-Kader geben. Für den Märchen-Stürmer dürfte wieder kein Sitz im 96-Bus reserviert sein, wenn es zum Stadion geht. Wie auch schon zuletzt in Leipzig und gegen Nürnberg. Noch am Montag gab Weydandt seine Bachelorarbeit ab. Wird seine Euphorie darüber nun etwas gebremst? Die SPORTBUZZER-User sind sich zumindest einig: Weydandt soll erneut eine Chance im 96-Profiteam bekommen. 

Bei einer Doppelspitze dürfte Bobby Wood neben Niclas Füllkrug seine nächste Chance bekommen. Mit Maina, Takuma Asano oder Genki Haraguchi hätte Breitenreiter auch ohne Weydandt genug Offensivspieler für Hoffenheim auf der Bank.

Hier abstimmen: Wie spielt 96 gegen Hoffenheim?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt