Gehört nicht nur aufgrund seines Tores zu den stärksten im 96-Spiel: Felix Klaus. © Peter Steffen/dpa

Hannover 96 kann doch noch gewinnen, überzeugt aber nicht!

Hannover 96 bietet im sechsten Saisonspiel keine Glanzleistung. Dennoch reicht es zu einem ungefährdeten 1:0 Sieg gegen schwache Karlsruher.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat nach drei Spielen ohne Sieg wieder drei Punkte gewonnen. Der hoch gehandelte Erstliga-Absteiger schlug am Mittwoch den Karlsruher SC mit 1:0 (1:0) und kletterte trotz einer mäßigen Leistung auf den vierten Platz der Tabelle.

Schwacher KSC

Der harmlose KSC enttäuschte und blieb auch im sechsten Spiel ohne Sieg. Das einzige Tor erzielte vor 31 700 Zuschauern Felix Klaus (7.). Hannover hatte mehr vom Spiel und dominierte die Partie klar. Der Aufstiegsfavorit besaß auch die besseren Chancen, vergab diese aber leichtfertig – so wie Spielmacher Iver Fossum beim Schuss aufs leere Tor in der 45. Minute.

Die Gäste machten es Hannover leicht. Der KSC agierte schwach und kam selten zu Offensivaktionen. Da der Spielaufbau der Karlsruher kaum stattfand, hatte die 96-Defensive wenig zu tun. 96-Torwart Philipp Tschauner war nahezu ohne Beschäftigung.

96 fehlt Tempo

Akzente für das Offensivspiel lieferten Hannovers Abwehrspieler allerdings auch nicht. Vor allem Miiko Albornoz und der schwache Oliver Sorg halfen als Außenverteidiger zu wenig beim Spiel nach vorne. Dem 96-Spiel fehlte das Tempo und die Entschlossenheit, um das Spiel klarer für sich zu entscheiden.

Fossum statt Maier

Fossum deutete sein Talent als Spielmacher an. Dem 20 Jahre alten Norweger, der statt Sebastian Maier als Zehner auflief, zeigte jedoch zu wenig Durchsetzungsvermögen. Mittelstürmer Artur Sobiech bekam zu selten Anspiele, um für Torgefahr zu sorgen. Der für den Polen gekommene Niclas Füllkrug blieb ebenfalls blass. Vom Schwung der ersten beiden Saisonspiele war bei Hannover fast nichts mehr zu sehen.(dpa)

Fussball 2. Bundesliga (Herren) Region/National Hannover 96 (Herren) Karlsruher SC (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE