Gegner im April 2016, nun Vorgänger und Nachfolger: Daniel Stendel und Andre Breitenreiter. Gegner im April 2016, nun Vorgänger und Nachfolger: Daniel Stendel und Andre Breitenreiter. © imago/Nordphoto
Gegner im April 2016, nun Vorgänger und Nachfolger: Daniel Stendel und Andre Breitenreiter.

Kommentar zum 96-Trainerwechsel: Die logische Wahl

Endlich ist das quälend-nervige Theater bei Hannover 96 vorbei. Doch: Auf den neuen Cheftrainer Andre Breitenreiter wartet eine schwierige Aufgabe. Ein Kommentar.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Endlich ist es raus! Das quälend-nervige Theater vorbei, endlich sind die Fakten geschaffen. Daniel Stendel hat es auch nicht verdient, noch länger hingehalten zu werden. Er hat seinen Anteil an der positiven 96-Entwicklung, aber jetzt ist es allerhöchste Zeit für einen Neustart.

Mit Stendel geht ein echter 96er, mit Andre Breitenreiter kommt ein echter 96er und ein echter hannoverscher Junge. Er hat als Kind in der Stadt das Kicken gelernt, sich in Havelse, Paderborn und Schalke als Trainer profiliert.

André Breitenreiter: Bilder seiner Karriere

Breitenreiter ist der logische 96-Trainer, eine sehr gute Wahl, er ist einer mit Ideen und Herz für Verein und Stadt. Damit steigt man allerdings nicht automatisch auf.

In nur neun Spielen aus 96 eine funktionierende Truppe zu basteln, bleibt eine schwierige Aufgabe. Doch mit Breitenreiter und seinem früheren Schalker Mitstreiter, dem Manager Horst Heldt, ist 96 gut aufgestellt für die heiße Phase der Saison.

Den Liveticker mit allen Informationen und Einschätzungen zum Trainerwechsel bei Hannover 96 findet Ihr unter diesem Link.

Die 96-Trainer seit dem Wiederaufstieg in der Galerie

Hannover 96 (Herren) Fussball 2. Bundesliga Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige