11. Juli 2018 / 19:45 Uhr

96-Meinung: Vielversprechende Antworten schon früher als gedacht

96-Meinung: Vielversprechende Antworten schon früher als gedacht

Uwe von Holt
WÜrden gerne noch den einen oder anderen Transfer tätigen: Horst Heldt und André Breitenreiter (v.l.).
WÜrden gerne noch den einen oder anderen Transfer tätigen: Horst Heldt und André Breitenreiter (v.l.). © Peter Steffen
Anzeige

Hannover 96 hat durch die Transfers von Salif Sané, Felix Klaus und Martin Harnik viel Qualität verloren. Auch wenn die Liga erst wieder in über sechs Wochen startet, so findet Sportbuzzer-Redakteur Uwe von Holt, dass Hannover 96 bereits jetzt mehr gute Antworten gegeben hat als gedacht.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Vielleicht wird dieser Transfersommer am Ende doch nicht der komplizierteste gewesen sein, den 96 jemals durchstehen musste. Das war ja kurz nach dem Saisonende befürchtet worden nach den Abgängen von Salif Sané und von Felix Klaus und auch nach dem etwas zu günstigen Wechsel von Martin Harnik nach Bremen. Fans und auch einige Experten fragten sich: Kann 96 diesen Qualitätsverlust auch nur ansatzweise ausgleichen? Reicht das Geld auf dem verrückt gewordenen Transfermarkt? Haben Manager und Trainer genügend Ideen? Und lässt sich 96 wieder einen Millionenflop wie Jonathas andrehen?

Das wurde aus den 96-Abgängen seit 2014/15:

Zur Galerie
Anzeige

Breitenreiter und Heldt wollen weitere Transfers

Anfang Juli, es sind noch mehr als sechs Wochen Zeit bis zum Bundesligastart, gibt es jedoch schon mehr gute Antworten als gedacht: 96 hat bisher sechs Neue, zwar keinen neuen Sané, aber doch alle von vielversprechender Qualität. Vor allem das neue 96-www, also Wimmer, Walace und Wood, kann für positive Überraschungen sorgen, alle drei Spieler haben zuletzt unter ihren Möglichkeiten gespielt. Dazu die Japan-Zange Haraguchi/Asano, im Hintergrund ein hoffnungsvoller Reservetorwart, das hat Potenzial. Dass die Hälfte der Neuen nur geliehen ist, bildet zwar keine bleibenden Werte in der Bilanz, lässt 96 aber in den nächsten Wochen Spielraum für weitere Einkäufe, die tatsächlich nötig erscheinen.

Auch der Trainer, das gehört natürlich zum Berufsbild, hat jetzt zusätzliche Verstärkungen eingefordert – André Breitenreiter liegt da übrigens voll auf Wellenlänge mit Horst Heldt, also muss nur noch einer überzeugt werden in der 96-Führung.

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt