05. Januar 2019 / 11:47 Uhr

Breitenreiter wünscht sich Tempo: Schnappt sich Hannover 96 Florian Kainz?

Breitenreiter wünscht sich Tempo: Schnappt sich Hannover 96 Florian Kainz?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Schnappt sich Hannover 96 Florian Kainz vom SV Werder Bremen?
Schnappt sich Hannover 96 Florian Kainz vom SV Werder Bremen? © imago/DeFodi
Anzeige

96-Trainer André Breitenreiter wünschte sich zuletzt mehr Tempo in der Offensive. Florian Kainz vom SV Werder Bremen wäre durchaus ein Kandidat für das schnelle Spiel nach vorne. Auch Hoffenheims Vincenzo Grifo ist im Gespräch. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wie die Syker Kreiszetiung am Vormittag berichtete, soll Hannover 96 an Florian Kainz vom SV Werder Bremen interessiert sein. Die Hansestädter seien bereit, ihn gehen zu lassen - wenn das Angebot stimmt. Ein Wechsel auf Leihbasis komme nicht in Frage. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 4,5 Millionen Euro.

Die Konkurrenz schläft nicht

Bei Werder kam der 26-jährige Österreicher bisher nicht richtig in Fahrt - in den letzten sieben Bundesliga-Partien stand er insgesamt nur zwölf Minuten auf dem Feld. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz an der Weser sehr groß ist: Auf den Außenbahnen stehen sowohl Milot Rashica, als auch Martin Harnik, Johannes Eggestein und Yuya Osako in der Rangfolge vor ihm.

Mehr zu Hannover 96

Auch, dass Vincenzo Grifo auf der Wunschliste von 96-Trainer André Breitenreiter steht, ist kein Geheimnis mehr. Bereits im Sommer 2018 interessierte sich Hannover 96 für den Mittelfeldspieler, der damals noch bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stand. Die Gerüchte wurden allerdings durch seinen Wechsel zur TSG 1899 Hoffenheim zunichte gemacht.

Aktuell befindet sich die Mannschaft von 96 im Trainingslager in Marbella - mit dabei ist auch die beiden Neuzugänge Kevin Akpoguma, Nicolai Müller und ein weiteres Gesicht, dass dem deutschen Fußball kein unbekanntes ist: Thomas Strunz, seinerzeit Europameister und Champions-League-Sieger.

Strunz ist da: Kommt jetzt Grifo?

Beim Vormittagstraining am Samstag traf sich Strunz zu einem Gespräch mit 96-Manager Horst Heldt. Strunz ist aktuell als Spielerberater für die Agentur "Arena 11" tätig und betreut neben Matthias Ostrzolek, Ihlas Bebou und Nicolai Müller eben auch Vincenzo Grifo. Zuletzt hatte 96-Trainer André Breitenreiter erwähnt, dass er sich neben zwei weiteren Offensiv-Kräften auch einen "Box-to-Box-Spieler" wünsche, der aus dem Mittelfeld heraus Trogefahr ausstrahlen kann. Ein Posten, den Vincenzo Grifo übernehmen könnte.

Die Wintertransfers von Hannover 96 von 2000 bis heute (Stand: 29.01.2018)

Saison 99/00 - Darlington Omodiagbe (LSK Lodz -> Hannover 96, Ablöse: 500.000 Euro) Zur Galerie
Saison 99/00 - Darlington Omodiagbe (LSK Lodz -> Hannover 96, Ablöse: 500.000 Euro) ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt