27. Januar 2019 / 20:05 Uhr

"FC Dollywood": Die Netzreaktionen auf die Doll-Verpflichtung

"FC Dollywood": Die Netzreaktionen auf die Doll-Verpflichtung

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Thomas Doll im Jahr 2015 beim ungarischen Pokalfinale. Bei Hannover 96 geht es für ihn nicht um Titel, sondern um den Klassenerhalt.
Thomas Doll im Jahr 2015 beim ungarischen Pokalfinale. Bei Hannover 96 geht es für ihn nicht um Titel, sondern um den Klassenerhalt. © imago/Aleksandar Djorovic
Anzeige

Bei den Anhängern von Hannover 96 ist die Gefühlslage zum neuen Trainer gemischt. Im Netz gibt es viel Spott, aber auch Zustimmung zur Personalie Thomas Doll. Und auch in der ersten Umfrage findet sich eine Mischung aus Ablehnung und Zuversicht.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die erste Reaktion auf die Verpflichtung von Thomas Doll als Trainer von Hannover 96? Ein Fragezeichen. Von den ersten Teilnehmern unserer Fan-Umfrage sagt nur gut jeder Dritte: Ja, Doll ist der richtige Mann. Und trotzdem sagen fast 60 Prozent: Der Klassenerhalt ist noch möglich.

Nachdem Hannover 96 Doll als Breitenreiter-Nachfolger verkündet hat, sind die Reaktionen sehr gemischt. Schaut man sich im Netz um, fällt vielen erstmal Dolls berühmte Da-lach-ich-mir-doch-den-Arsch-ab-Aussage ein. Und natürlich ganz viel "dolles Ding" und "nicht so doll". Was sonst noch zu sagen ist? Hier eine Tweet-Auswahl im Schnelldurchlauf:

Reaktionen: Spott, ...

... Zustimmung ...

... und Humor

Das mit den Wortspielen lässt natürlich nicht lange auf sich warten ...

Und dann abschließend noch ein ganz logisches Argument:

Und was meinst Du? Hier abstimmen

Mehr anzeigen

Thomas Doll: Das waren seine bisherigen Stationen

Thomas Doll trat seine erste Station als Profi-Trainer beim Hamburger SV in der Saison 2004/05 an. Am 18. Oktober 2004 übernahm der Trainer der zweiten Mannschaft des HSV den Posten des geschassten Klaus Toppmöller. Nach nicht ganz zweieinhalb Jahren, am 1. Februar 2007,  und 111 Spielen auf der Trainerbank trennten sich die Wege des ehemaligen HSV-Spielers. Zur Galerie
Thomas Doll trat seine erste Station als Profi-Trainer beim Hamburger SV in der Saison 2004/05 an. Am 18. Oktober 2004 übernahm der Trainer der zweiten Mannschaft des HSV den Posten des geschassten Klaus Toppmöller. Nach nicht ganz zweieinhalb Jahren, am 1. Februar 2007,  und 111 Spielen auf der Trainerbank trennten sich die Wege des ehemaligen HSV-Spielers. ©
Anzeige
Mehr zu Hannover 96

Das sind die Trainer von Hannover 96 seit dem Aufstieg 2001

Am 28. Januar 2019 stellte Manager Horst Heldt den neuen Cheftrainer von Hannover 96 vor: Thomas Doll.  Zur Galerie
Am 28. Januar 2019 stellte Manager Horst Heldt den neuen Cheftrainer von Hannover 96 vor: Thomas Doll.  © imago/
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt