96-Torwartlegende Jörg Sievers ist Stürmer der SG Bredenbeck. 96-Torwartlegende Jörg Sievers ist Stürmer der SG Bredenbeck. © Stefan Zwing
96-Torwartlegende Jörg Sievers ist Stürmer der SG Bredenbeck.

96-Torwarttrainer Jörg Sievers stürmt bei der SG Bredenbeck

Bei Hannover 96 war er 1992 der gefeierte Pokalheld, viele Jahre danach noch Stammtorhüter und ist jetzt Torwarttrainer. Einen Ausgleich zum Profigeschäft schafft Jörg Sievers sich bei der SG Bredenbeck, allerdings nicht als Torhüter.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Als Aufsteiger ist es natürlich immer zuerst das Ziel, die Klasse zu halten“, sagt Jörg Sievers. Ok, mag man im ersten Moment denken, der langjährige Schlussmann von Hannover 96 und heutige Torwarttrainer des Bundesligisten referiert gerade über die Saisonziele seines Arbeitgebers.

Doch bereits der Nachsatz des 52-Jährigen lässt erahnen, dass es um etwas anderes gehen muss: „Das hat mit der Altersklasse und der Liga eigentlich nichts zu tun, das ist bei uns in der 1. Kreisklasse genauso wie in der Bundesliga.“ Bei uns in der 1. Kreisklasse? Richtig gelesen – denn Sievers läuft seit dieser Spielzeit für den Verein seines Heimatortes auf und spielt bei den Ü-40-Senioren der SG Bredenbeck.

Die Stammtorhüter von Hannover 96 seit 1979

​"Habe eigentlich gar keine Zeit dafür"

Alles begann mit einer Mail, die Teamsprecher Gerald Rosenke, der selbst für die Mannschaft im Wennigser Ortsteil kickt, dem Neu-Bredenbecker Sievers zukommen ließ und ihn darin fragte, ob er nicht mal beim Training vorbeikommen wolle. „Und das konnte ich mir natürlich vorstellen“, berichtet Sievers wie selbstverständlich. „Obwohl ich eigentlich gar keine Zeit dafür habe.“

In trockene Tücher wurde der Deal dann am Himmelfahrtstag gebracht, Rosenke („Es war Jörgs Pech, dass ich gerade mal fünf Meter hinter ihm stand.“) sprach Sievers am Rande der traditionellen Feier auf dem Warnecke-Hof an und kehrte kurz darauf mit einer guten Nachricht zu Trainer Andreas Franz zurück. „Er hat gerade zugesagt“, frohlockte Rosenke und beschloss mit Franz, diese Neuigkeit zunächst unter Verschluss zu halten, um für einen „Überraschungseffekt“ zu sorgen.

Jörg Sievers und Gerald Rosenke vor dem Bredenbecker Vereinsheim. Jörg Sievers und Gerald Rosenke vor dem Bredenbecker Vereinsheim. © Stefan Zwing

Sievers in der Offensive

„Diese Gesichter zu sehen, wenn die Leute anfangen zu tuscheln und sich fragen, ob er das wirklich ist, ist doch das, was uns ein Grinsen ins Gesicht zaubert“, berichtet er. Zunächst staunten die neuen, bis dato unwissenden Mannschaftskollegen, als Sievers eines Mittwochs tatsächlich zum Training erschien. Später schauten dann die Kicker des TuS Harenberg ungläubig, gegen die Sievers sein Debüt im neuen Trikot mit der Rückennummer 18 feierte. Im Feld übrigens, „eher im offensiven Bereich, denn wenn ich das schon mache, möchte ich mich ja auch ein bisschen bewegen“, sagt Sievers mit einem Schmunzeln.

Und er macht es durchaus erfolgreich. In seinen bisherigen vier Einsätzen - inklusive eines Pokalspiels, auf das die Sprache später noch einmal kommen wird - traf der Mann mit den meisten Pflichtspielen in der Geschichte von Hannover 96 bereits fünfmal ins gegnerische Tor. „Er weiß genau, was er tut“, sagt Rosenke und fügt lachend hinzu: „Wir haben ja schließlich auch eine Million Euro Ablöse an 96 gezahlt. Wenn er den Ball unten links hinhaben will, dann landet er auch da.“ Bei Sievers hört sich das schon etwas bescheidener an. „Es ist sicherlich schon so, dass ich in der 1. Kreisklasse ganz gut zurechtkomme“, sagt er augenzwinkernd.

​"Natürlich ist es für mich ungewohnt, in blauen Klamotten zu spielen"

Wenn da nicht diese störende Sache mit den Vereinsfarben wäre ... „Natürlich ist es ungewohnt für mich, auf einmal in blauen Klamotten zu spielen“, gibt Sievers zu. Für einen jahrzehntelangen Roten ein eher seltenes Gefühl, doch ein bisschen Rot an den Schultern ist ja zumindest auch dabei, wie man auf dem Mannschaftsfoto erkennen kann.

Der prominente Neuzugang steht auf dem Bild in der allerletzten Reihe. Hat er diese Position bewusst gewählt, um sich ein wenig im Hintergrund zu halten? „Das kann man so sagen“, antwortet er. „Allerdings lag es an diesem Tag eher daran, dass ich etwas zu spät dran war und erst dazugekommen bin, als alle schon standen.“

50 Legenden von Hannover 96 - und was aus ihnen wurde

​"Wir haben eine super Truppe"

Offenkundig passt es zwischen Sievers und der SG Bredenbeck. Für das Mitglied im 96-Trainerteam ist die Zeit bei seiner neuen Mannschaft ein willkommener Ausgleich zu seinem Job. „Ich komme vom Dorf, ich weiß wie es dort aussieht“, sagt der gebürtige Römstedter, der in Eddelstorf in der Lüneburger Heide aufwuchs. Beide Orte zählen weniger als 1000 Einwohner. Und nun also Bredenbeck. „Wir haben eine super Truppe“, lobt er. „Kann ich nur empfehlen.“

Auch der tolle Platz mit der herrlichen Lage direkt am Deister würde dazu beitragen, dass er sich sehr wohlfühle. SG-Keeper Uwe Jeske muss sich übrigens keine Sorgen machen, dass er vom früheren Bundesliga-Schlussmann demnächst mal eine Rüge kassiert, wenn ihm mal ein haltbarer Ball durchrutschen sollte. Ganz im Gegenteil – es gibt eher Unterstützung vom Ex-Torwartkollegen. „Ich habe ihm neulich mal ein paar Handschuhe mitgebracht“, berichtet Sievers.

In dieser Saison kein Pokalwunder

Für den Rest sei allerdings der Trainer zuständig. Und Franz leistet offenbar gute Arbeit. „Hannover 96 hat ja quasi schon die Klasse gehalten“, sagt Rosenke. „Und wir werden es genauso machen.“ Doch nun zurück zum Pokal: Auf den großen Coup, mit dem Sievers 1992 bei Hannover 96 von sich reden machte, müssen sie in Bredenbeck – zumindest in diesem Jahr - verzichten. Die SG unterlag in Runde zwei des Kreispokals gegen die SG Bison Calenberg/Springe mit 1:2 nach Achtmeterschießen. Für Pokalwunder im Showdown vom Punkt muss Sievers dann offensichtlich doch im Tor stehen.

Mehr zu Hannovers Amateurfußball
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 Bundesliga SG Bredenbeck SG Bredenbeck (Altsenioren Ü40) Altsenioren Ü40 Kreispokal Kreis Region Hannover Runde 1 (+4) Altsenioren Ü40 1.Kreisklasse Kreis Region Hannover Senioren Ü 40 1.KK, Staffel 2 Kreis Region Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige