16. Mai 2018 / 07:59 Uhr

Hannover 96: Osako-Wechsel zu Bremen fix - kein Interesse an Teamkollege Heintz?

Hannover 96: Osako-Wechsel zu Bremen fix - kein Interesse an Teamkollege Heintz?

Andreas Willeke
Spielten in Köln zusammen: Domenique Heintz und Yuya Osako.
Spielten in Köln zusammen: Domenique Heintz und Yuya Osako. © imago/Sven Simon
Anzeige

Kölns Yuya Osako wird nicht zu Hannover 96 wechseln, sondern einen Vertrag bei Ligakonkurrent Werder Bremen unterzeichnen. Sein Mitspieler Domenique Heintz wurde 96 angeboten, der Verein scheint aber kein großes Interesse an dem Innenverteidiger zu haben - auch weil Kevin Wimmer kommen soll.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Transferzeit fängt nicht gut an – 96 holt sich beim ersten Wunschspieler eine Absage. Der mit Köln abgestiegene Yuya Osako wird zu Werder Bremen wechseln, das teilte der Verein auf seiner Homepage mit. Der 27-Jährige unterschreibt bei Werder einen langfristigen Vertrag. Die Bremer werden wohl sechs Millionen Euro Ablöse für den Japaner zahlen. Um die genau Summe wollen beide Teams schweigen.

„Wir hätten Osako gern gehabt“, sagt der vom Werder-Transfer überraschte 96-Chef Martin Kind, „er stand bei uns auf der Liste.“ Der spielstärkste Profi vom Ab¬steiger sollte im offensiven Mittelfeld für mehr fußballerische Qualität sorgen. Bei 96 wussten sie, dass es schwer werden würde, wenn ein Verein kommt, mit dem Osako international spielen kann. Werder ist allerdings wie 96 in keinem europäischen Wettbewerb vertreten.

Das 96-Zeugnis für die Bundesliga-Saison 2017/18:

Zur Galerie
Anzeige

Köln bietet Heintz an: "Das ist richtig"

Vom Kölner Absteiger wurde 96 auch der Innenverteidiger Domenique Heintz angeboten. „Das ist richtig“, bestätigt Kind. Der Vertrag von Heintz läuft zwar noch bis 2021, aber der 24-Jährige besitzt eine Ausstiegsklausel mit der relativ geringen Ablöse von drei Millionen Euro.

96 zeigt aber nicht das allergrößte Interesse an dem Transfer – offensichtlich, weil Kevin Wimmer gekauft werden soll. „Mit dem Spieler wäre man sich einig“, sagt 96-Chef Kind, „aber es gibt auch noch einen Verein.“ Heißt: Das Problem ist die Ablöse. Wimmers Vertrag bei Stoke City läuft bis 2022.

Das sind die Transfergerüchte bei Hannover 96 zur Saison 2018/19 (Stand: 29. Mai 2018):

Zur Galerie

Wimmer-Transfer bald fix?

Der Österreicher wechselte vor einem Jahr für 18 Millionen Euro von Tottenham zu Stoke City. Sein Club stieg jetzt aus der englischen Premier League ab. In diesem Jahr hat der 25-Jährige seit Januar nicht mehr gespielt. Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt waren nach England geflogen, um Wimmer von 96 zu überzeugen. Breitenreiter äußerte sich zuversichtlich, dass das gelungen sei.

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt