12. September 2018 / 14:02 Uhr

Vor RB-Duell: Maina, Muslija und Sarenren Bazee drehen auf - Wood fraglich

Vor RB-Duell: Maina, Muslija und Sarenren Bazee drehen auf - Wood fraglich

Dirk Tietenberg
Twitter-Profil
Tempodribbler Linton Maina und Noah Sarenren Bazee drehten im Training auf. Fülle zeigte sich treffsicher. 
Tempodribbler Linton Maina und Noah Sarenren Bazee drehten im Training auf. "Fülle" zeigte sich treffsicher.  © Petrow
Anzeige

Vor dem Spiel gegen RB Leipzig konnte 96-Trainer André Breitenreiter mit dem Dienstagstraining zufrieden sein. Das dynamische Trio um Linton Maina, Florent Muslija und Noah Sarenren Bazee harmonierten. Auch Niclas Füllkrug wusste wo das Tor steht - logisch. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Halb saßen, halb la­gen die 96-Profis auf dem Rasen. André Breitenreiter erklärte etwas, die Spieler lauschten wie aufmerksame Schüler. Der Trainer war zu­frieden mit den Übungsleistungen vier Tage vor dem Spiel in Leipzig. Am Montag hatte Breitenreiter noch geschimpft („Das geht gar nicht“), gestern gab es dazu keinen Anlass. Im Krafttraining und im 5-gegen-5 lief es wie geschmiert. Niclas Füllkrug im orangefarbenen und Linton Maina, Florent Muslija und Noah Sarenren Bazee im blauen Team schossen echte Trefferserien.

Breitenreiter wird laut: Bilder zum Training von Hannover 96

Zur Galerie
Anzeige

Die drei Dynamischen

Das junge Tempo-Trio mit dem Neuen aus Karslruhe harmonierte gut. Die drei legten sich die Treffer gegenseitig vor, obwohl sie im Rennen um einen Stammplatz direkte Gegner sind. 96 tankte gestern viel Tor-Kraft für Leipzig. Auch Ihlas Bebou war rechtzeitig vom Länderspiel Togos zurückgekehrt und ließ sich von Athletik-Trainer Timo Ro­senberg dehnen.

Wood für RB wohl keine Option

Nur Bobby Wood wird spät kommen, wahrscheinlich zu spät für das Leipzig-Spiel. Erst nach dem heutigen Länderspiel in Nashville gegen Mexiko fliegt er zurück nach Hannover. Wenn überhaupt, macht Wood nur noch das Abschlusstraining mit. Für einen Platz in der Startelf wird es nicht reichen. Eventuell bleibt Wood sogar übers Wochenende in Hannover.

Mehr zu Hannover 96

Asano tankt Selbstvertrauen

Wolfsburg be­kam seinen Profi Jay Brooks bereits nach dem ersten US-Match gegen Brasilien zurück. „Wir hatten das mit Bobby so abgesprochen“, sagte Manager Horst Heldt. 96 hofft, dass Wood nach Einsätzen für die USA mit Selbstvertrauen zurückkehrt – für den Saisonverlauf wichtiger als das eine Spiel in Leipzig.

Gestärkt stößt Takuma Asano schon morgen zu den 96-Kollegen. Der Japaner bereitete den Treffer zum 3:0-Endstand gegen Costa Rica vor.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt