06. August 2018 / 17:27 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wählt Euren Helden der Woche!
Wählt Euren Helden der Woche! © Getty Images
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am 3. bis 5. August 2018 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an hannover@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Aktuell in Hannover

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Björn Fröchling (TSV Dollbergen): Kurz vor dem Spiel gegen den TSV Germania Haimar Dolgen wurde Björn Fröching zum neuen Kapitän gewählt. Dann machte der frisch gebackene Bindenträger nach geschätzten 10 Sekunden das wohl schnellste Kreisliga-Tor aller Zeiten. In der zweiten Halbzeit legte er dann noch einen Hattrick nach und schoss Dollbergen fast alleine zum sicheren 5:0-Sieg.

Yannic Reck (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II): In der Partie gegen den SV Linden 07 erzielte Yannic Reck einen lupenreinem Hattrick und setzte sogar noch einen vierten Treffer oben drauf.

Mika Kleinert (TuS Ricklingen): Der Torhüter hat seinem Team mit starken Paraden nicht nur das Unentschieden gegen Mecklenheide gerettet, sondern sich am Freitag vor der Partie auch noch einen Kapselriss im rechten Daumen zugezogen - diesen getaped und trotzdem so stark gespielt.

Chris Dalbogk (SV Uetze 08): Im Spiel gegen SuS Sehnde entschied der Schiedsrichter beim Stand von 0:0 nach einem vermeintlichen Foulspiel im Sehnder Strafraum auf Elfmeter für die Uetzer. Unmittelbar nach dem Pfiff ging Chris Dalbogk zum Unparteiischen und machte ihn darauf aufmerksam, dass es sich in dieser Situation nicht um ein Foulspiel handelte, sondern er im Zweikampf weggerutscht sei - das Spiel wurde ohne Strafstoß fortgesetzt und endete 1:1.

Danyal Emektas (TuS Gümmer): ​In der Partie gegen die SG Mardorf-Schneeren erzielte Danyal Emektas drei Treffer selbst und bereitete drei weitere Tore beim 7:1-Sieg seines Teams vor - und war dabei auch noch verletzt.

Marcel Hayduck​ (TuS Kleefeld): Mit einem Hattrick in den letzten 24 Spielminuten sorgte Marcel Hayduck fast im Alleingang dafür, dass sein Team nach 1:2-Rückstand noch 4:2 gegen den Badenstedter SC gewinnen konnte.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt