Oertwig Hans Oertwig (re.) und Enis Djerlek © Andreas Ramlow
Oertwig

Hans Oertwig: "Ich kann dem Vorstand des OFC nur gratulieren"

Brandenburgliga: Zum ersten Mal äußert sich der scheidende Coach zu seinem Nachfolger und seiner Zukunft.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Noch viermal wird Hans Oertwig als Eintracht-Trainer an der Seitenlinie stehen und sein Team coachen, dann ist Schluss: "Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie das am 16. Juni sein wird. Klar ist große Wehmut dabei nach so langer Zeit". Zum ersten Mal äußert sich der scheidende Erfolgscoach und dienstälteste Brandenburgliga-Trainer im SPORTBUZZER zu seinem Nachfolger und seiner Zukunft.

Nach erfolgreichen Jahren in Berlin wechselte der Fußball-Lehrer 2005 nach Oberhavel und schrieb zunächst in Altlüdersdorf Fußball-Geschichte, wo er das "gallische Dorf" bis in die Oberliga führte. Ein weiteres "goldenes Händchen" bewies er beim Oranienburger FC. Oertwig gilt als großartiger Talente-Entdecker und -Förderer. Mit einem jungen Team aus zahlreichen Eigengewächsen schaffte er auch hier den Aufstieg. Der OFC kehrte in die Brandenburgliga zurück und hielt über Jahre hinweg die Klasse. Doch nähert sich seine Ära langsam dem Ende.

Mehr zu Hans Oertwig & Enis Djerlek

Seinen Nachfolger gab der OFC bereits vor Wochen bekannt. Oertwigs langjähriger Begleiter und Co-Trainer Enis Djerlek wird das Amt als Cheftrainer der Brandenburgliga-Elf übernehmen. Wie Djerlek den schweren Nachfolger-Job gestalten wird, ob er das Bewährte übernimmt oder es einen Umbruch gibt, ist noch offen. Trotz aller Abschieds-Emotionen ist Oertwig jedenfalls vom Potenzial, ihn zu beerben, überzeugt. Wie sein Mentor liebt auch Djerlek das "Spielen" beim Fußball. Ihm geht es neben dem Gewinnen auch immer um das "Wie".

"Ich kann dem Vorstand des OFC zu dieser Entscheidung nur gratulieren. Enis hat sich entwickelt und alles von der Pike auf gelernt. Ein überragender Typ mit herausragenden Qualitäten und Fähigkeiten. Er kann ein Spiel lesen. Für mich einer der besten Trainer in Berlin und Brandenburg. Die Jungs können sich wahnsinnig freuen", schwärmt Oertwig von seinem Noch- Co-Trainer und Nachfolger. Er erinnert sich: "Mit 24 ist er verletzt zu mir gekommen. Er war zu dieser Zeit einer der besten Linksfüße Berlins. Ich wollte ihn wieder aufbauen, habe aber den Kampf gegen die Verletzung verloren. Ich habe ihm dann ein Praktikum angeboten und nach vier Wochen war klar, dass er einen Co.-Trainer-Vertrag bei mir bekommt."

"Enis wird unsere Philosophie weiter tragen"

Daraus sind nun 17 Jahre geworden, davon 72 Monate in Altlüdersdorf und 72 Monate in Oranienburg. "Ich bin stolz auf seine Entwicklung und felsenfest überzeugt, dass er unsere Philosophie weiter tragen wird. Oranienburg und die Brandenburgliga ist für Enis der ideale Einstieg als Trainer. Ich weiß, dass dieser Weg für ihn noch einiges weiter nach oben führen wird."

Doch wie geht es mit ihm weiter? Angebote sollen vorliegen, doch seine Zukunft lässt er (noch) offen. Er selbst ließ nie Zweifel daran, dass er aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten will und muss, der Fußball aber so gut wie es geht sein Lebensmittelpunkt bleibt. "Nach 17 Jahren vertrauensvoller Zusammenarbeit werden wir auch in Zukunft in jeglicher Form weiter verbunden bleiben. Enis war wie ein Sohn für mich. Er wird mir sehr fehlen", so Oertwig. Die Botschaft an seinen Nachfolger: Hüte die Werte des Fußballs!

Wer den Kreisstadt-Club aus Oberhavel trainierte, saß meist fest im Sattel. Sieben Übungsleiter haben sich in den vergangenen 15 Jahren beim Oranienburger FC Eintracht versucht. Einer war sogar zweimal da. In der Saison 2018/2019 wird es einen neuen OFC-Trainer geben, denn Hans Oertwig bestreitet seine letzte Saison in Oranienburg. Der Sportbuzzer hat alle Oranienburger Trainer seit 2002 im Überblick.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim Oranienburger FC Eintracht 1901 (Herren) Oranienburger FC Eintracht 1901 Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren) Brandenburg-Pokal Brandenburg Qualifikationsrunde (+6) (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige