26. Februar 2018 / 06:00 Uhr

Hansa-Keeper Blaswich: Sieg setzt Zeichen

Hansa-Keeper Blaswich: Sieg setzt Zeichen

Kai Rehberg
Hansa-Torhüter Janis Blaswich.
Hansa-Torhüter Janis Blaswich. © Matthias Kern/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Der Torhüter von Hansa Rostock gehörte gegen den 1. FC Magdeburg zu den Matchwinnern.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ist der Sieg angesichts der kurzfristigen Ausfälle von Hilßner, Bischoff und den taktischen Umstellungen im Team umso überraschender?
Janis Blaswich: Das zeigt, dass wir in der zweiten Reihe richtig gut besetzt sind. Das ist wichtig. Wenn einer so kurz vor der Partie ausfällt, fühlen wir uns in der Verantwortung, für ihn mitzukämpfen. Alle waren gut im Spiel. Es war kein Risiko.

Warum mussten die Fans in der zweiten Halbzeit noch um den Sieg zittern?
Blaswich: Die Magdeburger haben viele lange Bälle nach vorn gespielt. Das ist ihr System, damit waren sie bisher erfolgreich und das ist schwer zu verteidigen. Es war normal, dass der Ball oft in der Gefahrenzone ist. Aber wir haben es gut gemacht. Ich hatte in keiner Situation das Gefühl, dass wir noch ein Tor kassieren.

Hansa Rostock: Die Einzelkritik vom 26. Spieltag

Zur Galerie
Anzeige

Auch nicht in der 90. Minute, als Dennis Erdmann vor ihnen frei zum Kopfball kam?
Blaswich: Ich musste auf dem Posten sein, das war ich. Gut, dass der Erdmann kein Tor gemacht hat, sonst hätte es, glaube ich, ein bisschen Stress gegeben.

Wenn man zu Hause den Tabellenführer schlägt und der Zweite und Dritte kommen noch – was bedeutet das?
Blaswich: Ich sehe die beiden noch nicht. Ich sehe jetzt erstmal Bremen. Wir müssen den Sieg und die Euphorie mit ins nächste Spiel nehmen. Und es vor allem genauso angehen. Denn wenn wir Punkte liegen lassen, ist es wieder schwer. Aber man setzt mit so einem Sieg natürlich ein Zeichen: dass wir was wollen und dass hier was geht.

Interview: Kai Rehberg

Mehr zum FC Hansa Rostock
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt