X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
Boulevard
eSports
PDC Darts-WM 2018
Olympia 2018
Sportmix
© Lutz Bongarts

Hansa-Neuling Owusu: Ich werde Gänsehaut haben

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel ist groß: Gegen Großaspach werden bis zu 14000 Zuschauer erwartet

Rostock. Pavel Dotchev holte nach dem Training seine Mannschaft zusammen: „Die Fehlerquote ist noch zu hoch. Ihr dürft nicht so kompliziert spielen. Fußball ist ganz einfach“, appellierte der Trainer des FC Hansa Rostock an die Profis, die sich im Kreis um ihn herum versammelt hatten.

Anzeige

Vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen Sonnenhof Großaspach (heute 14.00 Uhr) stellte der Fußballlehrer die Profis auf eine schwierige Aufgabe ein. Dotchev, der den 4:1-Auftakterfolg der SG gegen den 1. FC Magdeburg gesehen hat, warnte: „Das wird für uns ein anderes Spiel als das gegen Lotte.“ Er erwartet defensiv ausgerichtete Gäste, die mit Timo Röttger einen gefährlichen Stürmer aufbieten. „Im Spiel gegen Magdeburg war zu sehen, dass sie bei Standards brandgefährlich sind“, so der Coach zum überraschenden Erfolg gegen die hoch gehandelten Magdeburger. Dotchevs Idee für ein erfolgreiches Heimspiel gegen den ersten Tabellenführer der Saison: „Wir müssen druckvoll spielen, gleichermaßen aber konzentriert verteidigen.“ Das Ziel ist klar: „Wir wollen zu Hause auf Sieg spielen.“

Die Stimmung im Team ist nach dem 2:0-Auswärtssieg in Lotte gelöst. Neuzugang Mike Owusu sieht dem Duell gegen den selbsternannten „Dorfklub“ aus dem Südwesten mit Spannung entgegen. „Es ist etwas Besonderes für mich, im Ostseestadion vor so vielen begeisterten Fans zu spielen. Ich hatte schon in Lotte Gänsehaut. Und ich bin sicher, das wird beim Heimspiel genau so sein.“

Auch für die Gäste ist es etwas Besonderes, vor großer Kulisse – Hansa erwartet bis zu 14000 Zuschauer – zu spielen. „Uns erwartet in Rostock eine super Atmosphäre und darauf freuen wir uns sehr“, sagt SG-Trainer Sascha Hildmann. Er rechnet mit einem hochmotivierten Gegner , verspricht aber: „Meine Jungs sind heiß und freuen sich auf die Begegnung an der Ostsee.“ Hansa ist gewarnt: In bisher sechs Duellen gegen Großaspach sind die Rostocker nur ein Mal als Sieger vom Platz gegangen.

Wo Hansa derzeit steht, kann Mike Owusu vor dem zweiten Spieltag noch nicht seriös einschätzen. „Das ist schwer zu sagen. Ich kenne die Liga noch nicht so gut und schaue erstmal von Spiel zu Spiel“, erklärt der 22-jährige, der von Hertha BSC II kam.

Personell hat Trainer Dotchev kaum Probleme. Mit Willi Evseev kann der Deutsch-Bulgare bei seinem Heimdebüt im Ostseestadion allerdings nicht planen. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler, der beim Auftakt in Lotte einen überzeugenden Auftritt hínlegte, wird wegen eines Muskelfaserrisses voraussichtlich zwei bis drei Wochen ausfallen. Außerdem steht Verteidiger Vladimir Rankovic abermals nicht zur Verfügung. Der 24-jährige Rechtsverteidiger fehlt weiterhin wegen einer Bänderdehnung.

„Harry Föll ist eine gute Alternative für die erste Elf, aber es ist noch nichts entschieden“, nennt Dotchev einen Ersatzkandidaten für Esseev. Möglicherweise wird er aber Bryan Henning aufstellen, der gegen Lotte eingewechselt wurde und mit einem Fernschuss auf fast 50 Metern das 2:0 erzielte.

*So könnten sie spielen: *

*Hansa: *Blaswich – Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus – Bischoff – Wannenwetsch, Owusu, Henning, Bouziane – Benyamina.

*Liveticker: *oz-sportbuzzer.de

TV: 14.00 Uhr, NDR

Region/Mecklenburg Vorpommern F.C. Hansa Rostock (Herren) 3. Liga SG Sonnenhof Großaspach (Herren)
Anzeige