Er ist der aktuellste Neuzugang: Offensivmann Marcel Hilßner. Der Blondschopf wechselte von Dynamo Dresden zum Koggenklub. Er ist der aktuellste Neuzugang: Offensivmann Marcel Hilßner. Der Blondschopf wechselte von Dynamo Dresden zum Koggenklub. © Lutz Bongarts
Er ist der aktuellste Neuzugang: Offensivmann Marcel Hilßner. Der Blondschopf wechselte von Dynamo Dresden zum Koggenklub.

Hansa-Neuzugang Hilßner: Wir können oben mitspielen

Der Offensivmann gibt am Mittwoch im Test beim Malchower SV sein Debüt / Mit Kadiata spielt ein Rechtsverteidiger vor / Trainer Dotchev denkt über Ausleihe von Reservisten nach

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eigentlich wollte sich Marcel Hilßner bei Dynamo Dresden durchbeißen. Doch spätestens beim Saisonstart war dem 22-Jährigen klar, dass er beim Fußball-Zweitligisten „nicht so zum Zuge komme, wie ich es erhofft habe“. Da kam das Angebot des FC Hansa gerade recht. „Ich musste nicht lange überlegen, ich kannte Rostock ja noch aus meiner Bremer Zeit“, erzählt der Blondschopf, der im neuen Verein einige Bekannte traf.

Fabian Holthaus kennt er aus gemeinsamen Zeiten in der U-16- und U-18-Auswahl. Mit Oliver Hüsing hat er in Bremen zusammengespielt. Tim Väyrynen war ein halbes Jahr lang Teamkollege in Dresden. Gegen Mike Owusu und Bryan Henning habe er mit Werder II schon des Öfteren gespielt, berichtet Marcel Hilßner.

Die Sommerneuzugänge des FC Hansa 2017/2018

Von den fußballerischen Qualitäten seines neuen Teams ist der Linksfuß überzeugt. „Ich denke, dass wir was auf dem Kasten haben. Mit der Truppe kann man oben mitspielen. Das hat man ja auch in den ersten Spielen schon gesehen“, meint der in Leipzig aufgewachsene Hilßner. Dessen sächsische Herkunft ist nicht mehr zu hören. „Wenn man mit dem Ossi- Dialekt nach Bremen kommt, wird man ein bisschen gemobbt. Und dann geht das recht schnell, dass man sich das abgewöhnt“, sagt Hilßner und lacht.

Auch sein Bundesliga-Debüt verlief kurios. Hilßner weilte am 25. September mit Werders Reserve in Erfurt. „Abends kam ein Anruf, dass ich zurückmuss und nächsten Tag im Kader der Profis stehen soll“, erinnert sich der Mittelfeldspieler, der beim 0:3 gegen Leverkusen fast 40 Minuten auf dem Platz stand. „Das war ein schönes Gefühl.“ Es blieb ein einmaliges.

Nun hofft der frühere Junioren-Nationalspieler bei Hansa auf möglichst viele Einsätze, Tore und Vorlagen. Hilßner, der mit Freundin Marisa und einem Boxer-Mischling nach Rostock zieht, soll für Belebung auf dem linken Flügel sorgen. „Er kann aber auch hinter den Spitzen spielen“, sagt Trainer Pavel Dotchev und fordert: „Wir müssen mehr Torgefahr ausstrahlen.“

Durch die Verpflichtungen von Selçuk Alibaz und Marcel Hilßner hat der Coach ab sofort die Qual der Wahl. „Sie beleben unseren Konkurrenzkampf. Jeder muss noch mehr Gas geben“, konstatiert Dotchev zufrieden. Der 51-Jährige schloss weitere personelle Veränderungen im Kader nicht aus. „Es kann sein, dass wir noch den einen oder anderen Spieler ausleihen“, bestätigt Dotchev, der seit gestern Leonel Kadiata (23) testet. Der Rechtsverteidiger wurde durch eine schwere Verletzung aus der Bahn geworfen und kickte zuletzt beim von Weltmeister Jürgen Kohler trainierten Sechstligisten VfL Alfter. Derzeit hält sich der 1,81 Meter große Kadiata im Camp der vereinslosen Spieler fit.

„Er genießt eine Top-Ausbildung“, sagt Dotchev über den gebürtigen Bonner, der von 2009 bis 2016 für Borussia Mönchengladbach aktiv war. „Vom Profil her ist er interessant. Er erhält bei uns eine Chance“, sagt Dotchev, der Kadiata am Mittwoch im Testspiel beim Oberligisten Malchower SV (18.30 Uhr, Waldstadion) unter Wettkampfbedingungen testen wird. Neben dem Gastspieler sollen vor allem jene Profis zum Zuge kommen, die zuletzt kaum Einsatzzeiten hatten. Auch die Neuen sind dabei. Für Hilßner ist es die erste Chance, Pluspunkte zu sammeln.

F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock Region/Mecklenburg Vorpommern 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige