Gegen den Greifswalder FC riefen viele Profis des FC Hansa ihr Potential nicht ab. Gegen den Greifswalder FC riefen viele Profis des FC Hansa ihr Potential nicht ab. © Johannes Weber
Gegen den Greifswalder FC riefen viele Profis des FC Hansa ihr Potential nicht ab.

Hansa-Profis weit hinter den Ansprüchen

Mit viel Glück ziehen die Rostocker ins Landespokal-Halbfinale ein.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rostock. Ihrem zweiten Torhüter und einem zurückgekehrten Langzeitverletzten hatte der FC Hansa seinen mühsamen Halbfinal-Einzug im Landespokal zu verdanken. Beim überaus glücklichen 3:2 im Elfmeterkrimi gegen Sechstligist Greifswalder FC hielt Samuel Aubele zwei Strafstöße, während Ronny Garbuschewski den entscheidenden letzten Versuch verwandelte.

„Das war extrem wichtig für den Verein“, atmete Aubele erleichtert auf. Die anwesenden Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder wendeten sich schon während des 0:0 bis zum Ende der Verlängerung immer wieder mit versteinerten Mienen ab. Im Elfmeterschießen stand auch der Unmut der Zuschauer über die peinliche Vorstellung des hohen Favoriten kurz vor dem Ausbruch. Neben dem Volksstadion waren bereits Polizeikräfte aufgezogen. Doch mit einer Riesenportion Glück wendeten die Hanseaten den drohenden K.o. und damit auch ihr vorzeitiges Aus für den DFB-Pokal nach dem 0:2-Rückstand auf wundersame Weise noch ab.

Fazit: Gestandene Profis wie Benyamina, Gebhart, Bischoff oder Garbuschewski wurden ihren eigenen Ansprüchen nur ansatzweise gerecht. Für den eigewechselten Youngster Johann Berger (17) war sein Profi-Debüt eine Lehrstunde, die er so schnell nicht vergessen wird. Vor allem aber: Ins Endspiel kommen die Rostocker mit ihrer B-Elf und so einer blamablen Leistung im Halbfinale gegen Torgelower FC Greif (26.4./19.00 Uhr) garantiert nicht.

F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock F.C. Hansa Rostock-Greifswalder FC (26/03/2017 16:00) Mecklenb.-Vorpom.-Pokal Mecklenburg-Vorpommern 1. Hauptrunde (Herren) Region/Mecklenburg Vorpommern

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige