05. November 2018 / 19:44 Uhr

Hansa Rostock II dreht Rückstand im Landesduell

Hansa Rostock II dreht Rückstand im Landesduell

Johannes Weber
Lucas Meyer (l.) dribbelt dem Torgelower Ben Tiede davon.
Lucas Meyer (l.) dribbelt dem Torgelower Ben Tiede davon. © Johannes Weber
Anzeige

Rostocker schlagen Torgelower FC Greif mit 2:1. FCH-Elf hat Möglichkeiten auf weitere Treffer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

RostockIn der NOFV-Oberliga Nord hat der FC Hansa Rostock II am Sonnabend viel Moral be­wiesen. Ohne Unterstützung aus dem Profikader besiegte die Reserve des Fußball-Drittligisten den Torgelower FC Greif (11. Platz/12 Punkte) nach Rückstand noch mit 2:1 (2:1). FCH-Trainer Axel Rietentiet sprach vom besten Saisonauftritt seiner Mannschaft. „Ich bin stolz auf das Team, das trotz Personalsorgen eine Top-Leistung abgeliefert hat“, sagte der 49-Jährige.

Gegen die robust agierenden Torgelower musste Hansa zunächst einen Gegentreffer hinnehmen. Nach einer Standard­situation traf Przemyslaw Jurkow (21.) für die Gäste. Die Antwort der Rostocker ließ nicht lange auf sich warten. FCH-Stürmer Henry Haufe wurde im TFC-Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Niklas Tille zum Ausgleich. In der 32. Minute durfte die Kogge erneut jubeln, als Offensivmann Julian Hahnel das 2:1 erzielte.

„Wir haben aggressiv und intelligent gespielt. Einzig die Chancenverwertung hat nicht gestimmt“, meinte Rietentiet. Seine Schützlinge ließen im zweiten Abschnitt zahlreiche Möglichkeiten aus, um den Spielstand zu erhöhen. „Das enge Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Wir hätten mehr Tore machen müssen“, verdeutlichte Rietentiet.

Mehr zur NOFV-Oberliga Nord

Durch den Erfolg gegen die Torgelower baute der FCH seine makellose Heimbilanz aus. Die Rostocker gewannen bislang alle sechs Partien im Volksstadion. Damit führen sie die Heimtabelle der Oberliga an. In der Gesamttabelle festigten die Rostocker (jetzt 21 Punkte) den siebten Platz und stehen damit im ge­sicherten Mittelfeld. Der Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsrang beträgt bereits zehn Zähler.

Schon am kommenden Freitag (19 Uhr) steigt für die auswärts noch sieglosen Hanseaten die nächste Partie. Die Rietentiet-Elf muss dann bei Regional­liga-Absteiger TSG Neustrelitz antreten.

FC Hansa II: Jö. Hahnel – Farr, ­Zühlke, Tille, Willms – Billep, Birkholz – Meyer, Ju. Hahnel (89. Thiemroth), Guth (50. Janßen) – Haufe.
Tore: 0:1 Jurkow (21.), 1:1 Tille (23./Strafstoß), 2:1 Ju. Hahnel (32.).
Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk).
Zuschauer: 80.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt