17. September 2018 / 00:47 Uhr

Hansa Rostock: Nur ein kleiner Schritt

Hansa Rostock: Nur ein kleiner Schritt

Christian Lüsch
Hansa-Stürmer und -Torschütze Pascal Breier kommt vor dem Münchener Felix Weber an den Ball.
Hansa-Stürmer und -Torschütze Pascal Breier kommt vor dem Münchener Felix Weber an den Ball. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Hansa wollte eine Siegesserie starten, musste sich aber mit nur einem Punkt zufriedengeben. Das Remis im Duell mit dem starkem Aufsteiger war gerecht.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Kleiner Schritt statt Start einer Siegesserie. Mit dem 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen den TSV 1860 München haben Spieler und Trainer des FC Hansa Rostock am Sonnabend das angepeilte Ziel zwar verpasst. Angesichts des ausgeglichenen Kräfteverhältnisses zwischen beiden Mannschaften hielt sich der Unmut über die beiden vergebenen Punkte bei den Hanseaten im Anschluss an das rassige Fußballspiel aber in Grenzen.

„Für uns war mehr drin, aber auch Respekt vor 1860 München. Sie waren in dieser Saison der beste Gegner, gegen den wir gespielt haben“, fasste Hansa-Trainer Pavel Dotchev nach dem Duell der beiden einstigen Bundesligisten mit gemischten Gefühlen zusammen.

Durch den verpassten dritten Heimsieg scheiterte der Plan der Mecklenburger, die eigentlich dichter an die Spitzenplätze der 3. Liga rücken wollten und nach sieben Saisonspielen auf dem achten Tabellenplatz liegen. Der Abstand auf einen direkten Aufstiegsplatz beträgt vier Zähler.

Hansa Rostock: Die Einzelkritik vom 7. Spieltag

Ioannis Gelios: Zögerlich und ungenau im Spielaufbau. Gut gehalten gegen Morys (58.). Machtlos beim Gegentor. Note: 3,5 Zur Galerie
Ioannis Gelios: Zögerlich und ungenau im Spielaufbau. Gut gehalten gegen Morys (58.). Machtlos beim Gegentor. Note: 3,5 ©
Anzeige

Grund zur Unruhe sehen die Hansa-Profis zu diesem Saisonzeitpunkt kaum: „Es war ein ordentliches Spiel gegen einen sehr starken Gegner. Mit dem Punkt können wir leben“, sagte Mittelfeldspieler Stefan Wannenwetsch nach dem packenden Duell vor der prächtigen Kulisse von 18 000 Zuschauern im Ostseestadion.

Die Hausherren waren auch ohne ihren verletzten besten Saisonschützen Cebio Soukou von Beginn an spielbestimmend, ließen sich nach dem überraschenden Rückstand durch Herbert Paul (31.) aber von ihre Linie abbringen. Trainer Pavel Dotchev hatte vor den gefährlichen Standards der Löwen gewarnt. Umso mehr ärgerte sich der 52-Jährige, dass der Treffer des Aufsteigerteams nach einem Freistoß fiel. „Das haben wir nicht gut gemacht. Das war eine kalte Dusche“, meinte er.

Nachdem Merveille Biankadi noch vor der Pause fast den Ausgleich für den FCH erzielt hätte, aber an Keeper Marco Hiller scheiterte, bezauberten die Ostseestädter nach dem Seitenwechsel mit zwei Gala-Angriffen und einem Doppelschlag durch Marco Königs (48. Minute) und Pascal Breier (50.). Königs, der nach feiner Vorarbeit von Wannenwetsch zunächst zum Ausgleich vollstreckte, konnte sich über seinen dritten Saisontreffer und das Remis nicht so richtig freuen: „Wir schießen vorn genügend Tore, kassieren aber hinten zu viele. Jeder Spieler auf dem Platz muss es hinkriegen, besser zu verteidigen“, forderte der 28-Jährige.

Mehr zum FC Hansa Rostock

„Nach dem Seitenwechsel waren wir deutlich die bessere Mannschaft. Wir hätten das 3:1 machen können“, meinte Dotchev und spielte auf die Szene an, in der Königs einen etwas zu scharfen Pass von Donkor nicht im Kasten unterbringen konnte (72.).

Das Manko in der Chancenverwertung und ein Abwehrfehler von Kai Bülow, der den Ball und Adriano Grimaldi nicht unter Kontrolle bekam, begünstigte den Ausgleich für die Gäste. Julian Riedel „erlegte“ den Löwen im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Steinhart zum 2:2-Endstand (76.). Dotchevs Zuversicht blieb unberührt: „Die Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein, sind bei uns da. An fehlenden Feinheiten arbeiten wir“ , versprach der Deutsch-Bulgare.

Jetzt abstimmen: Eure Noten für die Hansa-Profis nach dem Spiel gegen 1860 München

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt