06. März 2018 / 14:04 Uhr

Hansa siegt beim Pampers-Cup

Hansa siegt beim Pampers-Cup

Manuela Wilk
Zwei Mädchen spielten beim Pampers-Cup mit, eines davon im blauen Team des FC Pommern Stralsund – hier im Duell gegen den FC Hansa Rostock, das der Gastgeber 0:1 verlor.
Zwei Mädchen spielten beim Pampers-Cup mit, eines davon im blauen Team des FC Pommern Stralsund – hier im Duell gegen den FC Hansa Rostock, das der Gastgeber 0:1 verlor. © Manuela Wilk
Anzeige

FC Pommern Stralsund lud Fußball-Junioren zum traditionellen Turnier ein.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Stralsund. Früh übt sich, hieß es am Sonntag beim 23. Pampers-Cup des FC Pommern Stralsund. Denn so mancher Nachwuchsfußballer hat seine Karriere bei diesem Hallenturnier begonnen. „Der eine oder andere aus den früheren Teams spielt mittlerweile bei Hansa Rostock“, erzählt Organisator Torsten Ahrens.

In erster Linie geht es für den Trainer aber darum, dass die jungen Kicker Spaß am Spielen haben. „Sie sollen als Team zusammenarbeiten und lernen, abzuspielen“, so Ahrens. Den Respekt vor einem Namen wie Hansa Rostock abzulegen, gehöre ebenso dazu.

Mit der Vorbereitung des Turniers wurde bereits im November 2017 begonnen. „Man muss die Vereine einladen, Sponsoren ins Boot holen und vieles mehr“, erklärt Ahrens. Zum ersten Mal in diesem Jahr beteiligten sich der Demminer SV und der SV Altenkirchen an dem Wettbewerb. Für die Gastgeber lief es zwischendurch richtig gut. „Ich bin auf jeden Fall zufrieden“, sagte Ahrens nach dem Duell des FC Pommern gegen Demmin (2:1). Am Ende reichte es aber nicht für einen Podestplatz.

Endstand:
1. FC Hansa Rostock
2. SV Blau-Weiß Baabe
3. SV Prohner Wiek
4. FC Pommern (Team Schwarz)
5. FC Pommern (Team Blau)
6. Demminer SV
7. SV Altenkirchen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt