12. März 2018 / 14:24 Uhr

Hansa Schwanewede: Tepper macht den Unterschied

Hansa Schwanewede: Tepper macht den Unterschied

Redaktion Sportbuzzer
Tepper
Und wieder jubelt er: Hansas Goalgetter Emil-Finn Tepper. © Hans-Henning Hasselberg
Anzeige

Kreisligist düpiert den SV Komet Pennigbüttel mit 7:0

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Eine lockere Trainingseinheit stellte der 7:0-Kantersieg für den FC Hansa Schwanewede in der Fußball-Kreisliga Osterholz gegen den SV Komet Pennigbüttel II dar. Die Gäste brachen nach der Pause komplett ein. „Wir haben in der ersten Halbzeit kämpferisch relativ gut dagegengehalten“, bilanzierte "Komet"-Trainer Guerkan Ertas. Thorsten Vethacke und Daniel Gaese brachten den Tabellenzweiten bis zur Halbzeit mit 2:0 auf Vordermann. Mit gelungenen Kombinationen setzten sich die Platzherren auf seifigem Geläuf nach dem Wechsel noch deutlich ab.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit cleverer gespielt“, unterstrich Hansa-Betreuer Rouven Kirschnick. Emil Tepper machte auf dem Platz den Unterschied aus. Der Hansa-Einwechselspieler schnürte binnen einer halben Stunde noch einen Viererpack. Neuzugang Pascal Krombholz feierte beim Gastgeber einen gelungenen Einstand. Der Ex-Blumenthaler deutete auf der Sechser-Position und als Libero an, dass er ein echter Gewinn für den Aufstiegskandidaten ist. Andreas Krohn machte seine Sache als "Komet"-Aushilfstorwart für den früh verletzten Thorben Klinder ordentlich, entschärfte sogar einen Foulelfmeter von Hansa-Torjäger Daniel Gaese (43.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt