Vereins-Logo des FC Hansa Rostock am Ostseestadion. Das Spiel des FC Hansa Rostock in Großaspach musste abgesagt werden. © Bernd Wüstneck/dpa
Vereins-Logo des FC Hansa Rostock am Ostseestadion.

Hansa-Spiel abgesagt: So mies ist der Platz in Großaspach wirklich

Wie der Zustand des Rasens in Großaspach ist, zeigt ein Foto auf dem sozialen Netzwerk Facebook. Die kurzfristige Spiel-Absage erregt dir Gemüter der Hansa-Fans.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Großaspach/Rostock. Der Fußball-Drittligist aus Rostock ist am Sonnabend nicht gegen Sonnenhof Großaspach angetreten. Das für 14 Uhr angesetzte Spiel musste von Schiedsrichter Sven Waschitzki kurzfristig abgesagt werden, weil der Platz wegen Neuschnee nicht bespielbar war – trotz Rasenheizung. Ein 360-Grad-Foto der SG Sonnenhof Großaspach auf dem sozialen Netzwerk Facebook zeigt, wie mies die Platzverhältnisse im Mechatronik Stadion waren.

"Natürlich hätten wir den Platz auch geräumt, wenn es Sinn gemacht hätte", erklärt Philipp Mergenthaler, Pressesprecher und Präsidiumsmitglied bei der SG Sonnenhof Großaspach. "Doch über Nacht hatte sich durch ungewöhnlich starke Schneefälle trotz laufender Rasenheizung eine dicke, nasse Schneedecke auf dem Rasen gebildet. Darunter war der Platz matschig und weich. Wir hatten den Schiedsrichter Sven Waschitzki bereits am Freitagabend über den stark einsetzenden Schneefall informiert und standen auch mit Hansa Rostock in ständigem Kontakt. Der Referee wollte erst am Spieltag seine Entscheidung treffen. Nach der Platzbegehung am Samstagvormittag sagte er die Partie ab."

"Gesundheit geht vor!", findet auch Anja Wietz und zeigt Verständins für die Entscheidung. Sie schrieb weiterhin unter das Foto. "Gebrochene Gliedmaßen nur der Fans wegen, ist ja Schwachsinn. Der DFB entscheidet immer erst am Spieltag."

*So schaut der Platz in Großaspach am Sonnabend aus:
*

Trotzdem sind viele Hansa-Anhänger verärgert über die kurzfristige Absage. So schreibt Martin Wnay auf Facebook: "Das fällt denen sehr früh ein. Ist ja nicht so, dass einige von uns Rostockern kurz vor dem Ziel sind." Das merkt auch Edgar Probst mit Ironie an: "Sehr geil für die, die in der Nacht losgefahren und kurz vor Ziel sind."

"Nicht meckern, rechtzeitig losfahren und in Großaspach den Platz freischieben", schreibt Michael Höppner. "Durch Fans in 30 min beräumt", schreibt Markus Hübner. "TOP Organisation, lachhaft ist sowas. Und super zeitig Bescheid gegeben." Sein Vorschlag: "Kosten Aspach auferlegen."

Mehr zum FC Hansa Rostock

SG-Geschäftsführer Thomas Deters wirbt um Verständnis – denn auch seine Mannschaft wäre lieber diesen Sonnabend angetreten. "Wir hätten eine Entscheidung im Sinne aller Fans gerne früher herbeigeführt", sagt er. "Sie kann allerdings nicht von den Vereinen, sondern nur vom Schiedsrichter und dem DFB getroffen werden. Wir hätten sehr gerne gespielt, haben mit vielen ehren- und hauptamtlichen Helfern alles dafür getan. Daher ist das schade, aber richtig und nachvollziehbar."

Matthias Wöller machte auf Facebook folgenden Vorschlag. "Dann können sie doch gegeneinander eine Schneeballschlacht machen, die Fans mit einbeziehen und schon war die Anreise nicht umsonst."

Die Termine des FC Hansa bis Saisonende im Überblick

Region/Mecklenburg Vorpommern F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock 3. Liga SG Sonnenhof Großaspach (Herren) SG Sonnenhof Großaspach

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige