Holstein Kiel 006 Luca Dürholtz krempelt die Arme hoch und hat gut lachen. © Paesler
Holstein Kiel 006

„Happy Birthday“ Luca Dürholtz

Holsteins Mittelfeldakteur kehrt nach monatelanger Auszeit ins Training zurück

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Ihre Gesangsqualitäten stellten die Profis des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel am Donnerstag wieder einmal unter Beweis. Anlass war der 24. Geburtstag von Mittelfeldspieler Luca Dürholtz, dem die Kollegen im Umkleidetrakt des Projensdorfer Leistungszentrums ein mächtiges „Happy Birthday“ entgegenschmetterten, das durch die geöffneten Kippfenster bis auf den Trainingsplatz zu hören war , wo Chefcoach Markus Anfang kurz darauf die Vormittagseinheit abhielt. Dabei machte sich Dürholtz quasi selbst ein Geschenk und absolvierte nach monatelanger Auszeit in Folge einer Infektion mit Pfeifferschem Drüsenfieber und anschließender Erkältung eine Laufeinheit. So weit ist Arne Sicker noch nicht. Der 20-jährige Linksverteidigter befindet sich ebenfalls in der Rekonvaleszenz nach Pfeifferschem Drüsenfieber, kann sich aber körperlich noch nicht wieder belasten. Entwarnung gaben hingegen Kapitän Rafael Czichos und Spielmacher Dominick Drexler. Der Abwehrchef hatte am Mittwoch im Training eine Prellung auf dem rechten Mittelfuß erlitten, Drexler laborierte seit dem Wochenende an Problemen in der Oberschenkelmuskulatur, die ihre Ursachen im Rücken hatten. Beide absolvierten das Mannschaftstraining vollständig und schmerzfrei. Auch Torhüter Lukas Kruse hat seine leichte Gehirnerschütterung überwunden. Bis auf die beiden Langzeit-Erkrankten Dürholtz und Sicker sind also sämtliche KSV-Spieler fit und heiß auf den ersten Zweitliga-Saisonsieg im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Region/Kiel Holstein Kiel Fussball 2. Bundesliga Luca Dürholtz (Holstein Kiel)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige