06. Februar 2018 / 22:04 Uhr

Hardt und Fatnassi übernehmen den Büdelsdorfer TSV

Hardt und Fatnassi übernehmen den Büdelsdorfer TSV

Wolfgang Mahnkopf
BV9K2495
Henning Hardt ist ab Juli Cheftrainer beim Büdelsdorfer TSV. © Mahnkopf
Anzeige

Trainer Bill Chaffe hört zum Saisonende auf

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Henning Hardt (46) als Cheftrainer und Ferid Fatnassi (41) als Co. werden von der kommenden Saison an den Büdelsdorfer TSV trainieren. Das teilte Rolf Bannas dem KN-Sportbuzzer am späten Dienstagabend mit. Unmittelbar zuvor hatte der Fußballobmann des Landesligazehnten die zukünftigen Übungsleiter der Mannschaft vorgestellt. Bannas war sich mit Hardt am Donnerstag, mit Fatnassi am Dienstag einig geworden.

Zuvor hatten sich Bemühungen des BTSV, Bill Chaffe (72), Trainer seit November, auch für die nächste Saison zu engagieren, zerschlagen. „Ich hätte Bill gerne behalten. Er arbeitet erfolgreich. Jeder Trainerwechsel bringt Unsicherheit“, sagte Bannas. Der 72-Jährige hatte gegenüber dem KN-Sportbuzzer bereits im Dezember erklärt, dass er dem BTSV definitiv nur noch bis Ende dieses Spieljahres zur Verfügung steht. Mit anderen Trainern als mit Chaffe, Hardt und Fatnassi habe sich Bannas wegen der Trainerbesetzung nicht unterhalten.

Hardt hat von 2010 bis Sommer 2015 Jugendmannschaften von den C- bis hin zu den A-Junioren des BTSV trainiert. Von Mitte September bis Ende Oktober 2013 trainierte der 46-Jährige nach dem Rücktritt des damaligen Trainergespanns auch die Ligamannschaft. Seit 2015 ist Hardt Übungsleiter der A-Junioren des Osterrönfelder TSV.

„Der OTSV weiß seit einigen Monaten Bescheid, dass ich die A-Junioren nur noch bis Saisonende trainieren werde.“ Ausschlaggebend dafür sei der Wechsel seines Sohnes Mattes (18) von den OTSV-A-Junioren in den Herrenbereich. Sohn Rune (21) spielt bereits in der BTSV-Liga. „Es wäre natürlich toll, wenn ich beide Söhne dort trainieren könnte.“ Für Hardt liegt der Reiz der neuen Aufgabe aber auch, wie er sagt, in der geilen BTSV-Truppe. „Die Mannschaft hat ein hohes Leistungsvermögen.“ Hardt hat von 1989 bis 2005 mit Unterbrechungen bei Holstein Kiel gespielt, anschließend zwei Jahre beim BTSV.

Fatnassi ist seit Januar Co-Trainer beim Landesligisten. „Die Arbeit beim BTSV macht mir insbesondere als Assistent von Bill Chaffe viel Spaß. Ich bin positiv überrascht von den Spielern. Ich habe hier eine Mannschaft vorgefunden, die über viel Potenzial verfügt und sympathisch ist.“ Fatnassi verschwieg nicht, dass hauptsächlich an der Disziplin noch gearbeitet werden muss. Der 41-Jährige hat von Juli 2014 bis Oktober 2017 die Zweite des Osterrönfelder TSV trainiert. Er hat seine Fußballerlaufbahn in der Jugend beim TuS Rotenhof begonnen, wechselte dann zum A-Jugend-Regionalligateam des BTSV und spielte zwischenzeitlich bei den Herren für den Rendsburger TSV, Holstein Kiel II, FT Eider Büdelsdorf, BTSV und Gettorfer SC.

3-ferid-fatnassi-BV9K3109
Ferid Fatnassi fungiert in der kommenden Saison als Co-Trainer beim Büdelsdorfer TSV. © Mahnkopf
Anzeige
Mehr zur Landesliga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt