FC Roland Bremen mit 2:0-Erfolg gegen den TSV Hasenbüren. © Mats Vogt

Hasenbüren mit schlechter Chancenverwertung

Bezirksligist mit 0:2-Niederlage gegen den FC Roland Bremen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Den Liga-Auftakt hatte sich Hasenbüren-Trainer Rolf Dubiel sicher anders vorgestellt. Denn mit 0:2 verlor sein Team vor eigenem Publikum in der Bezirksliga Bremen gegen den FC Roland Bremen. Bereits in der zweiten Minuten wurden die Gastgeber kalt erwischt, als ein missglückter Einwurf bei Roland-Angreifer Sadra Farokhnia landete uns aus 18 Metern Entfernung mit der Pike zur 1:0-Führung verwertet werden konnte. "Wir hatten sehr viele Chancen, haben aber einfach das Tor nicht getroffen. Roland hat heute einen glücklichen Sieg eingefahren", so Dubiel nach dem Spiel. 

Im zweiten Durchgang erhöhte der TSV Hasenbüren den Druck und drängte auf den Ausgleich. Doch der TSV verpasste es, seine zahlreichen gut herausgespielten Möglichkeiten zu nutzen und lief in einen Konter. Ein langer Befreiungsschlag kam genau bei Roland-Spieler Ahmad Amiri an, der den Ball nur noch zum 2:0-Endstand ins lange Eck schieben musste. "Roland hat den Ball gerade noch so von der Linie gekratzt und macht im Gegenzug das 2:0", so Dubiel fassungslos.

Region/Bremen Bezirk Bremen TSV Hasenbüren (Herren) FC Roland Bremen (Herren) Bezirksliga Bezirk Bremen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige