Der Augsburger Jan Moravek bringt RB Leipzigs Marcel Halstenberg unsanft zu Fall Der Augsburger Jan Moravek bringt RB Leipzigs Marcel Halstenberg unsanft zu Fall © Imago
Der Augsburger Jan Moravek bringt RB Leipzigs Marcel Halstenberg unsanft zu Fall

Hasenhüttl rotiert RB Leipzig zur zweiten Niederlage

Mit neun Neuen in der Startelf gerät RB Leipzig in Augsburg früh in Rückstand. Der Vizemeister kann den Fehlstart bis zum Schluss nicht korrigieren.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Augsburg. Das Bundesland Bayern bleibt für RB Leipzig ein ganz schlechtes Pflaster. Beim FC Augsburg kassiert der Vizemeister am Dienstagabend mit 0:1 (0:1) die zweite Saisonniederlage am fünften Bundesligaspieltag. Vor mehr als 26.000 Zuschauern gerät RB schon in der vierten Minute nach einem Augsburger Konter in Rückstand und kann den Fehler bis zum Ende nicht wieder gut machen.

RB-Trainer Ralph Hasenhüttl ist nach dem Spiel angefressen und sagt: „Das 0:1 war schlecht verteidigt von uns, aber wir haben danach noch sehr viel Zeit, gegen eine Wand von elf Mann Tore zu erzielen. In der zweiten Halbzeit haben wir es mit allen Mitteln versucht, aber es sollte nicht sein.“ Augsburgs Coach Manuel Baum feiert mit seiner Mannschaft erstmals drei Siege in Serie und meint: „Wir haben es heute wirklich gut gemacht und den Sieg verdient. Wir hätten schon früher den Sack zu machen können. Es war ein aufopferungsvoller Kampf. Ich freue mich riesig, dass wir gegen Leipzig gewonnen haben.“

Saisonübergreifend muss das Hasenhüttl-Team den Heimweg aus Bayern in der Bundesliga zum vierten Mal ohne Sieg antreten. Vergangene Saison spielte RB in Augsburg Unentschieden, verlor in Ingolstadt und München.

Durchklicken: Die Bilder zum Spiel

Der RB-Coach nimmt sage und schreibe neun Veränderungen in der Startelf vor, im Vergleich zum 2:2 am Samstag gegen Gladbach. Für Yvon Mvogo (Tor), Benno Schmitz (Rechtsverteidiger) und Marvin Compper (Innenverteidiger) ist es sogar das erste Spiel in dieser Saison. Nur Timo Werner und Kevin Kampl standen vor drei Tagen auch in der Anfangsformation.

Fehlstart

Der Start geht komplett schief: Augsburg kontert, zwei FCA-Spieler sind allein gegen Compper und überlaufen ihn. Caiuby passt quer zu Finnbogason, der behält die Übersicht und bedient Gregoritsch. Der Augsburger tunnelt RB-Keeper Mvogo. Nach nur vier Minuten liegen die Leipziger 0:1 zurück.

Jetzt Durchklicken: RB Leipzig in der Einzelkritik

Das RB-Spiel bleibt ungeordnet, Augsburg ist nach der frühen Führung sicherer am Ball und selbstbewusster. Das Hasenhüttl-Team ist weiter auf der Suche nach Sicherheit. Werner nach einer Viertelstunde mit der ersten Chance für RB – doch Augsburgs Keeper Hitz ist zur Stelle.
Der Gastgeber steht von nun an sehr tief, Sabitzer versucht es nach 20 Minuten mit einem strammen Distanzschuss, verfehlt nur knapp den FCA-Kasten. Leipzig hat mehr vom Spiel, kommt aber gegen neun Augsburger im Strafraum zu wenigen Möglichkeiten. Dafür rutscht der abgefälschte Volleyschuss von Augsburgs Hinteregger in der 38. Minute nur knapp am rechten Pfosten des RB-Tors vorbei.

Zwei Wechsel zur Pause

Beide Trainer wechseln zu Beginn der zweiten Halbzeit: bei Leipzig kommt Ilsanker für Compper, bei Augsburg ersetzt Koo den Torschützen Gregoritsch. RB-Keeper Mvogo hält die Gäste in der 49. Minute mit seiner Knieabwehr bei einem erneuten FCA-Konter im Spiel.

Hasenhüttl wechselt weiter, bringt nach einer Stunde Forsberg für Poulsen. Halstenberg hält aus 20 Metern einfach mal drauf, sein Hammer wird aber von FCA-Keeper Hitz mit einer Hand übers Tor gelenkt. Die Gäste erhöhen den Druck, verbuchen nach 21 Minuten in der zweiten Halbzeit bereits so viele Torschüsse wie im kompletten ersten Durchgang.

Als dritte und letzte Wechseloption kommt Kaiser für Schmitz (81.). Augsburg verteidigt nur noch, wird im eigenen Strafraum eingeschnürt. Es bleibt aber bei der knappen Niederlage.

Durchklicken: Die Stimmen zum Spiel

Statistik zum Spiel:

RBL: Mvogo – Schmitz (81. Kaiser), Orban (C), Compper (46. Ilsanker), Halstenberg - Kampl, Demme - Sabitzer, Bruma - Werner, Poulsen (60. Forsberg)

FCA: Hitz - Opare, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Khedira, Baier (C) – Moravek (63. Heller), Gregoritsch (46. Koo), Caiuby – Finnbogason (88. Cordova)

Tore: 1:0 Gregoritsch (4.)

Zuschauer: 26.113

Jetzt hier die Leistung der RB-Elf bewerten!

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) FC Augsburg FC Augsburg (Herren) FC Augsburg-RB Leipzig (19/09/2017 20:30) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige