TSV-Trainer Onur Köse engagiert. Der bisherige Havelser B-Junioren-Trainer Onur Köse. © Chris Hanke
TSV-Trainer Onur Köse engagiert.

Havelses U17 zittert auf dem Sofa um den Klassenerhalt - und es sieht gut aus!

Damit der TSV Havelse in der B-Junioren-Regionalliga bleiben kann, muss der Eimsbütteler TV in die Bundesliga aufsteigen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die B-Junioren des TSV Havelse dürfen weiter auf den Verbleib in der Regionalliga hoffen. Dazu muss der Eimsbütteler TV in die Bundesliga aufsteigen und den Chemnitzer FC aus dem Weg räumen. Das Hinspiel gewannen die Hamburger auswärts mit 2:1 (1:1).

„Das sieht natürlich ganz gut aus für uns“, kommentierte Onur Köse, der die Havelser B-Junioren zuletzt gecoacht hatte. Sein Team war auf dem ersten Abstiegsplatz gelandet, „Dass die Eimsbütteler in Chemnitz gewinnen, damir war nicht unbedingt zu rechnen“, sagte Köse, der in der nächsten Saison Co-Trainer der Herren wird. Sein Nachfolger bei den B-Junioren wird Onur Alanveren.

Am nächsten Sonnabend, 24. Juni, 11 Uhr, fällt beim ETV die Entscheidung.

Für den Chemnitzer FC könnte es dann ganz bitter kommen. Denn auch die A-Junioren spielen in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga und haben das Auftaktspiel verloren. Der Gegner: TSV Havelse. (hier zum Spielbericht mit Fotos)

Region/Hannover TSV Havelse U17 (B-Junioren) Eimsbütteler TV (B-Junioren) Chemnitzer FC (B-Junioren) B-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige