27. Dezember 2018 / 07:05 Uhr

Wegen Herrlich-Entlassung: Matthias Sammer kritisiert Bayer Leverkusen – "Schäbig"

Wegen Herrlich-Entlassung: Matthias Sammer kritisiert Bayer Leverkusen – "Schäbig"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Heiko Herrlich ist nicht länger Trainer von Bayer Leverkusen, Matthias Sammer (r.) kritisiert, was in den letzten Monaten diesbezüglich passiert ist. 
Heiko Herrlich ist nicht länger Trainer von Bayer Leverkusen, Matthias Sammer (r.) kritisiert, was in den letzten Monaten diesbezüglich passiert ist.  © Imago-Montage
Anzeige

Matthias Sammer, der TV-Experte und externe Berater von Borussia Dortmund, hat sich zur Trainerentlassung von Heiko Herrlich bei Bayer Leverkusen geäußert - er findet, dass die Spieler zu wenig zur Verantwortung gezogen werden. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Er gilt als einer der größten Fußball-Experten in Deutschland. Doch hat er auch in diesem Punkt Recht? Matthias Sammer hat sich am Mittwoch bei "Eurosport WordCast" zur Entlassung von Leverkusens Cheftrainer Heiko Herrlich geäußert. Der Bayer-Coach wurde nach einem versöhnlichen Ausgang der Hinrunde in der vorherigen Woche von seinen Ämtern entbunden, sein Nachfolger ist der Niederländer Peter Bosz.

Mehr zur Herrlich-Entlassung

Sammer dazu: „Wahnsinn, wie man in den letzten drei Monaten eine Trainer-Diskriminierung zulassen konnte – auch öffentlich. Dies finde ich schäbig. Als ich dies gehört habe, habe ich entsetzt reagiert. Ich glaube: Wenn Moral und Anstand da wären, müsste man die Mannschaft hinterfragen.“

Sammer: "So gibt es all die Jahre ein wunderbares Alibi"

Sammer weiter: "So gibt es wie all die Jahre wieder ein wunderbares Alibi. So lange dies so ist, wird man keinen Titel gewinnen. Und man muss sich fragen, ob möglicherweise Bequemlichkeit und Wohlfühl-Oase leistungshemmend wirken. Ich hatte nie das Gefühl in Leverkusen, dass die Mannschaft gefordert war.“

Leverkusen steht nach 17 Spieltagen nur auf dem neunten Tabellenplatz der Bundesliga - dabei gilt der Kader als überdurchschnittlich gut besetzt. Fakt ist aber auch: Aus den letzten fünf Bundesliga-Partien holte Herrlich mit Leverkusen 10 Punkte, eine gute Ausbeute.

Die Bild fragte im Anschluss noch einmal bei Sammer, der aktuell neben seinem TV-Job auch als externer Berater von Tabellenführer Borussia Dortmund fungiert, nach: „Dass es einen Neuanfang gibt, ist überhaupt kein Thema. Aber ich bin entsetzt, wie die Mannschaft seit Jahren zu gut wegkommt“, sagte er: „Ich höre immer, wie super talentiert sie sind, was für ein Potential das Team hat. Dabei haben sie nichts gewonnen. Es entsteht der Eindruck, dass die Klub-Dirigenten alle doof sind – nur das Team nicht! Dies ist ungerecht – teilweise für Rudi Völler, teilweise für Heiko Herrlich.“

HIER klicken: Was hältst du von Herrlich-Entlassung?

Mehr anzeigen

Alle Bundesliga-Trikots im Überblick

James Rodriguez, Bastian Oczipka und Edgar Prib präsentieren die neuen Trikots ihrer Vereine Zur Galerie
James Rodriguez, Bastian Oczipka und Edgar Prib präsentieren die neuen Trikots ihrer Vereine ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt