Der VfL Wolfsburg soll laut Medienberichten an Außenverteidiger Stephan Lichtsteiner und Mailand-Juwel Suso interessiert sein. Der VfL Wolfsburg soll laut Medienberichten an Außenverteidiger Stephan Lichtsteiner und Mailand-Juwel Suso interessiert sein. © imago/Montage
Der VfL Wolfsburg soll laut Medienberichten an Außenverteidiger Stephan Lichtsteiner und Mailand-Juwel Suso interessiert sein.

Heißes Gerücht: Wechseln Lichtsteiner und Suso zum VfL Wolfsburg?

Der VfL Wolfsburg ist nach italienischen Medienberichten an zwei Serie-A-Spielern interessiert. Einem Juwel – und einem Altstar mit viel Erfahrung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Ein Juwel für den VfL Wolfsburg?

Der Bundesligist ist nach Informationen der Gazzetta dello Sport heiß auf Jesús Joaquín Fernández Sáez de la Torre (Kurz: Suso). Der 23 Jahre alte Spanier durchlief alle Jugend-Auswahlmannschaften seines Landes. Aktuell spielt der torgefährliche offensive Mittelfeldspieler nach einer Leihe zum CFC Genua wieder bei seinem Stammklub AC Mailand.

Aber wie lange noch? Wolfsburg-Sportdirektor Olaf Rebbe soll den 23-Jährigen unbedingt verpflichten wollen. Bei Milan, das sich in diesem Sommer bereits mit dem Wolfsburger Linksverteidiger Ricardo Rodriguez und Leverkusens Mittelfelddirigenten Hakan Calhanoglu verstärkt hat, könnte es wenig Einsatzzeiten für Suso geben. Das sieht Wolfsburg offenbar ähnlich: Wie die Zeitung berichtet, hat der VfL bereits 20 Millionen Euro für das Offensivjuwel (geschätzter Marktwert: 15 Millionen Euro) geboten. Die „Rossoneri“ sollen allerdings abgelehnt haben. Das letzte Wort soll beim Transferpoker allerdings noch nicht gesprochen sein. Suso besitzt noch einen Vertrag bis 2019.

Lichtsteiner als erfahrener Verteidiger zum VfL?

Dafür könnte ein anderer Star aus der Serie A nach Wolfsburg wechseln. Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio berichtet, dass es „erste Kontakte“ zwischen Rechtsverteidiger Stephan Lichtsteiner von Juventus Turin und dem Bundesligisten gegeben habe. Der 33 Jahre alte Schweizer spielt seit 2011 für „Juve“ und gewann mit dem Klub sechsmal die Meisterschaft (einmal in der Schweiz mit Zürich). In der vergangenen Saison verlor er allerdings seinen Stammplatz an Dani Alves. Auch nach dessen Abschied aus Turin könnte Lichtsteiner bei der „alten Dame“ nur noch zweite Wahl sein: Mattia De Sciglio vom AC Mailand und Matteo Darmian von Manchester United sollen bei Juve als Ersatz auf dem Zettel stehen.

Aber benötigt der VfL Wolfsburg tatsächlich noch einen Rechtsverteidiger? Mit Christian Träsch, Vierinha, Sebastian Jung, Paul Seguin, Neuzugang William und Jakub Blaszczykowski hat der zahlreiche Spieler, die auf dieser Position einsetzbar sind. Die enorme internationale Erfahrung Lichtsteiners könnte allerdings ein Pluspunkt sein. Das hat nicht nur der VfL erkannt: Auch der Favre-Klub OGC Nizza soll interessiert sein.

VfL Wolfsburg (Herren) Fussball Bundesliga Stephan Lichtsteiner (Juventus FC Turin) Juventus FC Turin (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige