Qutaiba Alibrahimi Alsharabi erzielte in dieser Saison für den SV Hafen bereits elf Saisontore. Zuletzt traf er gegen den SV Prohner Wiek vierfach. Qutaiba Alibrahimi Alsharabi erzielte in dieser Saison für den SV Hafen bereits elf Saisontore. Zuletzt traf er gegen den SV Prohner Wiek vierfach. © Ulf Lange
Qutaiba Alibrahimi Alsharabi erzielte in dieser Saison für den SV Hafen bereits elf Saisontore. Zuletzt traf er gegen den SV Prohner Wiek vierfach.

Held der Woche: Vertrauen mit Toren zurückgezahlt

Qutaiba Alibrahimi Alsharabi spielt seit Januar 2017 für den SV Hafen / Seitdem hat 19 Tore geschossen / Mit dem Traditionsklub steht er an der Spitze der Landesklasse.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Qutaiba Alibrahimi Alsharabi hält die gegnerischen Defensiven immer mächtig auf Trab. Der Stürmer ist vorne ein Unruheherd und treibt das Offensivspiel des SV Hafen Rostock an. Am vergangenen Sonntag schoss er den Traditionsklub sogar an die Spitze der Landesklasse I. Da die Konkurrenten FSV Bentwisch und Empor Richtenberg jeweils Unentschieden spielten, übernahm Hafen durch einen 6:3-Erfolg über den SV Prohner Wiek die Tabellenführung.

Viererpack gegen Prohner Wiek

Der Heimsieg gegen den Landesklasse-Aufsteiger wäre fast noch in Gefahr geraten. Nach 4:1-Führung kam Prohn auf 4:3 heran. Alsharabi entschied die Partie jedoch mit einem Doppelpack in den Schlussminuten. Der Angreifer markierte im gesamten Spiel vier Treffer und avancierte damit zum Matchwinner.

Für seinen Tor-Instinkt wurde Alsharabi im OZ-Sportbuzzer zum Helden der Woche gewählt. Der 21-Jährige konnte 42 Prozent aller Stimmen auf sich vereinen. Er entschied damit das Rennen gegen den zweitplatzierten Christian Schüler (SV 1950 Chemnitz/30 Prozent) und gegen zehn weitere Kandidaten für sich.

Vertrauen mit Toren zurückgezahlt

Im Januar dieses Jahres wechselte Alsharabi vom Rostocker FC II zum SV Hafen. "Wir haben ihn gleich mit ins Winter-Trainingslager genommen, damit er die Mannschaft gut kennenlernt", berichtet Martin Thom. Der Spielertrainer war so sehr von den fußballerischen und technischen Qualitäten des syrischen Flüchtlings überzeugt, dass er ihn vom Stadtrivalen loseiste. "Da Hajo Rüting bei uns langfristig verletzt ausfiel, mussten wir im Angriff handeln. Qutaiba hat diese Lücke sehr gut gefüllt", so Thom weiter.

Das in ihm gesetzte Vertrauen zahlte Alsharabi mit 19 geschossenen Toren seit seinem Wechsel zurück. "Die Mannschaft ist sehr glücklich ihn im Team zu haben", meint Thom, der auch Fortschritte bei der Verständigung auf Deutsch sieht: "Man merkt Qutaiba an, dass er großen Willen zeigt. Als bei uns andere syrische Flüchtlinge mittrainiert hatten, übersetzte er die Anweisungen für sie."

Thom: "Er kann noch torgefährlicher werden"

Trotz der guten Tor-Ausbeute von Alsharabi sieht Thom beim Offensivspieler noch Luft nach oben. "Betrachtet man die Anzahl an Torchancen, die Qutaiba pro Spiel hat, wünsche ich mir, dass er noch torgefährlicher wird", meint der 32-Jährige und ergänzt, dass sein Mitspieler sich ein wenig cleverer auf dem Feld verhalten könne. "Er kassiert zu viele unnötige Gelbe Karten."

Momentan liegt Alsharabi bei elf Saisontreffern und damit auf Rang fünf der Liga-Torschützenliste. An diesem Wochenende hat der SV Hafen spielfrei, erst am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen den Mulsower SV gibt es für den Stürmer die nächste Chance sein Torekonto zu erhöhen.

Beim Torjäger und seinen Teamkameraden dürfte die Stimmung nach der Eroberung der Tabellenführung momentan nicht besser sein. Spielertrainer Thom will zwar nicht auf die Euphoriebremse treten, betont aber, dass die Saison noch lang ist. "Wir wollen mit den anderen drei Verfolgern um die oberen Ränge mitspielen. In den verbleibenden vier Partien bis zur Winterpause hoffen wir, noch so viele Punkte wie möglich zu holen", gibt der Routinier die Marschroute heraus.

SV Hafen Rostock 61 (Herren) SV Hafen Rostock 61 Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Warnow Qutaiba Alibrahimi Alsharabi (SV Hafen Rostock 61) Landesklasse Mecklenburg-Vorpommern I Herren Held der Woche

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige