04. September 2018 / 20:48 Uhr

Herbe Schlappe für Reserve des FC Anker Wismar

Herbe Schlappe für Reserve des FC Anker Wismar

Bernhard Knothe
Der RSL musste zu Ostern eine herbe Heimpleite einstecken. (Symbolbild)
Der FC Anker Wismar II unterlag in Schwerin mit 0:6. © Archiv
Anzeige

Landesliga-Team muss sich bei der SG Dynamo Schwerin mit 0:6 geschlagen geben. Nicklas Klingberg schnürt Viererpack für Hausherren.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Schwerin/Wismar. Nach zwei Siegen musste die Reserve vom Oberligisten FC Anker Wismar bei der SG Dynamo Schwerin vor 214 Zuschauern eine Niederlage einstecken. Allerdings fiel diese mit 0:6 sehr deutlich aus. In der Partie auf der altehrwürdigen Schweriner Paulshöhe gab es nicht nur sechs Treffer, der Unparteiische verteilte zudem noch neun gelbe Karten.

Mehr zur Landesliga West

Wismar, ohne den wegen einer Ampelkarte gesperrten Hannes Behning angetreten, lag bereits zur Halbzeitpause mit 0:2 hinten. Besonders Nicklas Klingberg war von den Hansestädtern nicht zu stoppen. Der 21-Jährige, der wie der Torschütze zum 1:0, der erst im Sommer vom SV Plate an die Paulshöhe gewechselt war, erzielte alleine vier der sechs Schweriner Treffer.

FC Anker Wismar: Sebastian Krischollek - Abasi, Serweta, Bardeles-Villeda (28. Ghadiri), Weißschnur, Greiner (68. Sean Krischollek), Skripskausky, Westphal, Ehlert, Plawan, Hannemann (43. Fink).
Tore: 1:0 Lingk (16.), 2:0 Klingberg (35.), 3:0 Klingberg (52.), 4:0 Friauf (75.), 5:0 Klingberg (82.), 6:0 Klingberg (84)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt