18. Dezember 2017 / 18:22 Uhr

HFC Greifswald im sechsten Spiel ungeschlagen

HFC Greifswald im sechsten Spiel ungeschlagen

Ralf Edelstein
Maik Köppe (v.) und der Greifswalder Mathias Geng im Duell um den Ball.
Maik Köppe (v.) und der Greifswalder Mathias Geng im Duell um den Ball. © Ronald Krumbholz
Anzeige

Greifswalder Hengste besiegen Behrenhoff mit 5:0 / Team „überwintert“ auf einstelligem Tabellenplatz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Behrenhoff. Der Siegeszug des HFC Greifswald hält an. Auch im Nachholspiel in der Fußball-Landesklasse haben die Hengste das Spielfeld als Sieger verlassen. Mit 5:0 siegten die Kicker von Trainer Henry Dünow im Spiel beim SV Eintracht Behrenhoff.

Damit nehmen die Greifswalder Kicker jetzt den neunten Tabellenplatz in der Staffel II ein. Der 49-jährige B-Lizenzinhaber Dünow hatte Ende Oktober die Mannschaft übernommen. Seitdem haben die Hengste kein Spiel verloren. Fünf Siege und ein Remis stehen zu Buche – eine sehenswerte Bilanz.

Bildergalerie zum Spiel des SV Eintracht Behrenhoff gegen den HFC Greifswald.

Zur Galerie
Anzeige

Dünow winkt aber ab und sagt: „Das ist nicht mein Verdienst allein. Die Mannschaft wollte Veränderungen und setzt meine Forderungen auch gut um.“ Er habe ein paar neue Ideen mitgebracht, vor allem in Training einige Methoden geändert und zudem bei der Aufstellung darauf geachtet, dass Stabilität erreicht wird. „Das hat sich für die Spielweise ausgezahlt.“

In Behrenhoff hatte zwar der Gastgeber die erste „dicke“ Chance, doch dann haben die Hengste zugelegt und das Spiel durchgehend dominiert.

Behrenhoff: Schulz (23. Landgraf) – Wulff, Köppe, Koschinski, Schröder, Wolf, Steinfurth, König, Henkel, Schmidt, Belz (66. Scholwin).
HFC Greifswald: Wodke – Czerwinski, Ernst, Ullmann, Schmietendorf, Meckl, Paulun (71. Teichmann), Geng (61. Gerth), Behrens, Kuhl, Schmidt (78. Tammert).
Tore: 0:1 Schmietendorf (17.), 0:2 Paulun (33.), 0:3 Schmietendorf (34.), 0:4 Ernst (60.), 0:5 Kuhl (76.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt