10. September 2018 / 16:00 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wählt Euren Helden der Woche!
Wählt Euren Helden der Woche! © Getty
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am 7. bis 9. September 2018 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen. 

Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an hannover@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Das sind die bisherigen Helden der Woche aus der Region Hannover:

Zur Galerie
Anzeige

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Saskia Tietz (Hannover 96): Trotz 0:11-Schlappe in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den übermächtigen VfL Wolfsburg stach Abwehrspielerin Tietz heraus. Sie bekam Lob von allen Seiten und nervte Torjägerin Alexandra Popp (2x Deutschlands Fußballerin des Jahres) zusehends.

Tayfun Dizdar (SV Lachem-Haverbeck): Machte sich der Gegner TuS Schwarz Weiß Enzen Hoffnung auf Zählbares, machte Dizdar einen Strich durch die Rechnung. Das 1:0, das 3:2 und das 4:2 gehen auf sein Konto. Der Dreierpacker schoss sein Team damit auf Platz fünf der Bezirksliga 3.

Eda Tuna (SC Hemmingen-Westerfeld II): Gegen den FC Stern Misburg gelangen ihr vier Tore. Damit wuchs sie nochmals über sich hinaus, denn in den letzten drei Spielen erzielte sie somit insgesamt sieben Treffer!

Erik von Borzyskowksy (SF Anderten II): Überragendes Spiel im Derby gegen Stern Misburg II. Mit zwei parierten Elfmetern führte er seine Mannschaft zum 5:2-Sieg. Einst war er Feldspieler, jetzt hütet er das Tor – und wie!

Maik Sonnenberg (SV Resse): Dem 9:0-Sieg über den TSV Mühlenberg II steuerte Sonnenberg vier Tore bei. Dafür brauchte er nur 15 Minuten (von der 70. bis zur 85. Minute).

Yalcin Aslan (Kleeblatt Stöcken): Dass die Kleeblätter mit 7:3 gegen SV Linden 07 gewannen, war vor allem dem Flügelflitzer zu verdanken. Er war gleich an sechs Toren beteiligt: Drei Mal legte er auf, drei Mal traf er selbst.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Aktuell in Hannover
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt