06. Februar 2018 / 12:50 Uhr

Frauenfußball: Hochburg SV Henstedt-Ulzburg

Frauenfußball: Hochburg SV Henstedt-Ulzburg

Nils Göttsche
IMG_SV_Henstedt-Ulzburg__1_1_BQ14HGPL
Die Regionalliga-Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg freut sich über ihren erneuten Titelgewinn bei der Futsal-Landesmeisterschaft in Lübeck. © Göttsche
Anzeige

Frauenmannschaft rundet triumphales Futsal-Wochenende in Lübeck mit Landesmeisterschaft ab

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Hans-Ludwig Meyer sprach bei der Siegerehrung für die zweite Frauenmannschaft vom SV Henstedt-Ulzburg als „derzeitiges Mekka des Frauen- und Mädchenfußballs in Schleswig-Holstein". Dass der Präsident des Verbandes ein solches Kompliment benutzte, hatte einen Grund: Vor den Damen hatten bereits die B- und C-Juniorinnen in der Lübecker Hansehalle den Futsal-Landestitel gewonnen. Regionalligst SVHU II machte die Titelverteidigung mit einem 3:0-Finalsieg gegen den TSV Klausdorf perfekt. In der Vorrundenstaffel B war es nach dem 0:0 im direkten Vergleich zum Wettschießen zwischen den von Christian Pusch trainierten Henstedt-Ulzburgerinnen und dem Oberligisten TSV Ratekau gekommen.

Das Pusch-Team feierte Erfolge gegen die BSG Eutin (2:0), SG EMTV / Fleckeby (5:1), SV Frisia 03 Risum-Lindholm (3:0) und den TSV Siems (5:0). Bei Punktgleichheit mit dem TSV Ratekau lag das SVHU-Team fünf Tore vorn. Im Endspiel gegen den Oberligisten TSV Klausdorf war die Pusch-Truppe nach ausgeglichener Anfangsphase die klar bessere Mannschaft. Eine tolle Kombination über Alexandra Filippow und Maike Tiarks nutzte Melena Lux zum 1:0. Lux und Mareike Schmedes erhöhten auf 3:0. „Wir waren sehr fokussiert und haben richtig gut gespielt“, schwärmte Pusch. Ein Extralob gab es für Torhüterin Berith Voigt: „Sie war ein starker Rückhalt."

Kreisligist SV Wahlstedt, der sich überraschend für das Finalturnier qualifiziert hatte, belegte in der Staffel A den fünften Platz. „Das lief besser als erwartet“, sagte Frank Stoffers, der die junge Wahlstedter Mannschaft zusammen mit Gesa Lorenzen trainiert. „Fußballerisch waren die Unterschiede außer gegen Klausdorf gar nicht so groß, aber uns fehlte ein ums andere Mal die Cleverness. "Nach Niederlagen gegen JuS Fischbek (0:2), VfB Schuby (2:4), Ratzeburger SV (0:1) und TSV Klausdorf (1:4) ging es im letzten Gruppenspiel gegen den Oberligisten TuRa Meldorf. Kaya Theuer traf zum 1:0-Sieg für die Wahlstedterinnen. „Toll, dass wir ein Spiel gewinnen konnten", freute sich Stoffers. „Unsere Mannschaft hat in diesem starken Feld jede Menge Erfahrungen sammeln können."

Zur Galerie
Anzeige
Mehr zum Futsal

Das sind die nächsten Gegner für Holstein Kiel:

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt