06. Februar 2018 / 17:26 Uhr

Hohenhameln fehlt ein Tor zum dritten Gruppenplatz

Hohenhameln fehlt ein Tor zum dritten Gruppenplatz

Matthias Preß
Enges Spiel: Veranstalter TSV Hohenhameln (rot) und der SSV Plockhorst trennten sich im Gruppenspiel 0:0.
Enges Spiel: Veranstalter TSV Hohenhameln (rot) und der SSV Plockhorst trennten sich im Gruppenspiel 0:0. © Isabell Massel
Anzeige

Frauenfußball-Bezirksligist SV Upen hat das Hallenfußturnier gewonnen, das der TSV Hohenhameln in Mehrum ausgerichtet hat. Im Finale bezwang das Team den Kreisligisten SC Langenhagen mit 1:0. Die drei Mannschaften aus dem Kreis Peine lagen in der Endabrechnung beisammen. Plockhorst wurde Sechster, TSV Hohenhameln Siebter und SG Solschen Achter im Feld von zehn Mannschaften. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Turnier-Organisator Dave Stets war mit dem organisatorischen Ablauf sehr zufrieden, mit dem sportlichen für die von ihm trainierte Hohenhamelner Mannschaft allerdings nicht. „Ich hätte mir wenigstens Platz drei in der Gruppe gewünscht. Dazu hat ein einziges Tor gefehlt“, bedauerte er. „Chancen hatten wir dafür genug, wir haben sie aber leider nicht genutzt.“

Den dritten Rang in der Gruppe A schnappte der SSV Plockhorst dem Veranstalterteam weg. Der Bezirksligist schaffte das, ohne ein Tor zu schießen. Aber das Team kassierte auch keines, sodass es mit vier 0:0-Spielen auf vier Punkte kam und um Rang 5 spielen durfte. Auch in dieser Partie traf der SSV nicht und verlor 0:3 gegen den Bezirksligisten TuS Schwüblingsen.

Die SG Solschen wurde in der Gruppe B Vierter mit einem Punkt, den das Team beim 1:1 gegen den Kreisligisten Sparta Langenhagen II eroberte. Mehr war nicht drin, der Abstand zum Tabellendritten betrug am Ende fünf Zähler. Für Sparta – am Ende Zehnter – war es der einzige Treffer im Turnier.

Das Spiel um Platz 7 gewann der TSV Hohenhameln gegen die SG Solschen durch einen Treffer von Janine Kalbusch – die alle vier Hohenhamelner Tore im Turnier erzielte.

„Der SV Upen hat das Turnier verdient gewonnen“, meinte Stets. „Die Mannschaft hat eine konstant ansehnliche Leistung gezeigt.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt