13. März 2018 / 13:08 Uhr

Holstein Kiel: Der Weg ist frei für die neue Osttribüne im Holsteinstadion

Holstein Kiel: Der Weg ist frei für die neue Osttribüne im Holsteinstadion

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Hier wurden Fakten geschaffen: Das ehemalige China-Restaurant fiel dem geplanten Neubau der Osttribüne im Holsteinstadion ebenso zum Opfer wie das angrenzende Wohnhaus.
Hier wurden Fakten geschaffen: Das ehemalige China-Restaurant fiel dem geplanten Neubau der Osttribüne im Holsteinstadion ebenso zum Opfer wie das angrenzende Wohnhaus. © Andrè Haase
Anzeige

Die Bagger rollen schon

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Weg für den Baustart der neuen Osttribüne (jetzt Block M und O) im Holsteinstadion ist frei: Unmittelbar nach dem letzten Heimspiel der Saison (entweder am 13. Mai gegen Eintracht Braunschweig oder in der Aufstiegsrelegation gegen den Tabellen-16. der Bundesliga/21.Mai) sollen die Bagger anrücken und die Gästekurve abreißen. „Die formalen Probleme sind gelöst“, sagt Kiels Sportdezernent Gerwin Stöcken. Mit den vorbereitenden Arbeiten ist bereits begonnen worden. Mehrere Bäume mussten gefällt werden, weil dies laut Naturschutzgesetz in den Frühlings- und Sommermonaten verboten ist. Das ehemalige China-Restaurant wurde ebenso abgerissen wie das angrenzende Wohnhaus. Über dieses Areal wird künfig der An- und Abmarsch der Gästefans in ihrenBlock L (rund 1200 Plätze) erfolgen. Die neue Tribüne soll „im Laufe der nächsten Saison“ fertiggestellt werden, so Stöcken. Der Beginn der Bauarbeiten hat sich verzögert, weil die Aufträge europaweit ausgeschrieben werden mussten.

Sieben Millionen Euro gibt das Land Schleswig-Holstein zum Ausbau dazu, je 1,7 Millionen zahlen der Verein und die Stadt. Wolfgang Schwenke, kaufmännischer Geschäftsführer und Vizepräsident der Störche, sagt: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir wie geplant starten können. Aber den genauen Termin für den Baubeginn der neuen Tribüne kann ich noch nicht zu 100 Prozent bestätigen. Nach meinem Kenntnisstand fehlen noch ein paar kleine Details.“ Die neue Osttribüne soll Platz für 5300 Besucher bieten (2900 Steh- und 2400 Sitzplätze) und der erste Schritt hin zu einem komplett neuen Stadion sein. Das neue Schmuckstück soll mit 27 Metern mehr als doppelt so hoch werden wie die vorhandenen Tribünen (13 Meter). Nach Fertigstellung der Tribüne wird das Holsteinstadion über eine Kapazität von knapp über 15 000 Plätzen verfügen. Langfristig sollen auch die anderen Tribünen erneuert werden. Finanzierung und Zeitplan dafür sind aber noch unklar.

Mehr zu Holstein Kiel

Das sind die nächsten Gegner für Holstein Kiel:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt