09. Oktober 2018 / 16:37 Uhr

Holstein Kiel II bestreitet Testspiel gegen Inter Türkspor Kiel

Holstein Kiel II bestreitet Testspiel gegen Inter Türkspor Kiel

Jan-Philipp Wottge
Die zweite Mannschaft von Holstein Kiel testet gegen Inter Türkspor Kiel.
Die zweite Mannschaft von Holstein Kiel testet gegen Inter Türkspor Kiel. © Jan-Phillip Wottge
Anzeige

Der Regionalligist nutzt das spielfreie Wochenende und misst sich mit dem Oberligisten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Regionalliga Nord hat Holstein Kiel II am kommenden Wochenende spielfrei. Das Duell bei Hannover 96 II wurde bereits am Tag der Deutschen Einheit (1:1) ausgetragen. Doch bevor die Jungstörche ein trainingsfreies Wochenende genießen dürfen, testet der Regionalligist morgen Abend um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz beim Oberligisten Inter Türkspor Kiel. „Die Spieler, die bisher nicht zum Zuge gekommen sind, sollen Spielpraxis sammeln. Denn sie alle können für uns wichtig werden“, kündigt KSV-Coach Ole Werner eine Rotation an. Vor allem die Akteure, die zuletzt von Verletzungen geplagt wurden wie Julius Alt, Berat Ayyildiz, Timo Barendt, Maurice Knutzen, Tim Schüler, Jonas Seidel und Grady Zikondo sollen länger als bei ihren Kurzeinsätzen in der vierten Liga auf dem Platz stehen. „Inter hat immer Bock gehabt in den Spielen gegen uns“, freut sich Werner über das kurzfristig anberaumte Testspiel.

Stimmt ab! Tippt die nächste Spiele von Holstein Kiel II!

Mehr zu Holstein Kiel

"Holsteins Eleven" - Die Trainer der Störche

Die Trainer-Laufbahn von Helmuth Johannsen begann 1950 beim damaligen Oberligisten Bremerhaven 93. Im Anschluss daran trainierte er Holstein Kiel von 1954 bis 1961. Dann verließ Johannsen die Störche und wechselte zum 1. FC Saarbrücken. Nachhaltig prägte Johannsen auch Eintracht Braunschweig (1963-1970), wo er mit der Deutschen Meisterschaft 1967 seinen größten Erfolg feiern konnte. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tennis Borussia Berlin, der Grasshopper Club Zürich und der VfL Bochum. Zur Galerie
Die Trainer-Laufbahn von Helmuth Johannsen begann 1950 beim damaligen Oberligisten Bremerhaven 93. Im Anschluss daran trainierte er Holstein Kiel von 1954 bis 1961. Dann verließ Johannsen die Störche und wechselte zum 1. FC Saarbrücken. Nachhaltig prägte Johannsen auch Eintracht Braunschweig (1963-1970), wo er mit der Deutschen Meisterschaft 1967 seinen größten Erfolg feiern konnte. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tennis Borussia Berlin, der Grasshopper Club Zürich und der VfL Bochum. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt