Volles Risiko: Flensburgs Benjamin Safo-Mensah klärt per Kopf gegen Inter-Angreifer Erdogan Cumur. Volles Risiko: Flensburgs Benjamin Safo-Mensah klärt per Kopf gegen Inter-Angreifer Erdogan Cumur. © Karsten Freese
Volles Risiko: Flensburgs Benjamin Safo-Mensah klärt per Kopf gegen Inter-Angreifer Erdogan Cumur.

Flens-Oberliga: Holstein-II-Neuzugang Laurynas Kulikas trifft doppelt

Inter Türkspor Kiel startet dagegen mit einer Niederlage in die Rückrunde

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit einer Enttäuschung startete Inter Türkspor Kiel in die Rückrunde der Fußball-Oberliga. Gegen den SC Weiche FlensburgII unterlagen die Kieler auf eigenem Platz auch in der Höhe verdient mit 3:6. Derweil blieb die U23 der Störche mit 3:1 in Lägerdorf siegreich.

Inter Türkspor Kiel – Weiche Flensburg 08 II 3:6

Als „Katastrophe“ bezeichnete Inters Neuzugang Maximilian von Randow den Auftritt seines Teams. Torwart Bernd Ewers traf bei den sechs Gegentoren indes keine Schuld. Der herrliche Freistoß in den Winkel von Tayfun Can (4.) war unhaltbar. Die Angriffe der wieselflinken Gäste liefen meist nach dem gleichen Schema ab. Ballgewinn im Mittelfeld, Pass auf die Außen, Hereingabe, Abschluss. Gerade die Außenpositionen bei Türkspor erwiesen sich als anfällig. Beim 0:2 ließ Marcel Cornils Inters Teyi Lawson-Body auf der linken Außenbahn stehen, ehe er Nicholas Holtze bediente (10.). Trotz guter Möglichkeiten wollte aber kein weiterer Treffer gelingen (9., 25., 27., 29., 39.). „Wir müssen bereits zur Halbzeit den Sack zumachen, haben uns aber das Leben selbst schwer gemacht“, meinte Weiche-Coach Thomas Seeliger. Steffen Bruhn markierte per 25-m-Schuss das 1:2 (31.), Yamak erzielte nach Eckstoß per Kopfball gar den schmeichelhaften Ausgleich (42.). Auch nach dem Wechsel bekam Inter keinen Zugriff. Cornils erzielte nach Fehler von Tino Kern das 3:2 für Weiche (49.), ehe Inter durch Driton Gashi die beste Chance zum erneuten Ausgleich ausließ (50.). Danach ging alles ganz schnell. Binnen neun Minuten zog Flensburg auf 6:2 davon. „Flensburg hat verdient gewonnen. Wir haben naiv nach vorne gespielt. Vieles war Stückwerk“, meinte Inter-Coach Özcan Atasoy.

TSV Lägerdorf – Holstein Kiel II 1:3

Mit einem 3:1-Auswärtssiegieg im Gepäck machte sich die U23 des Zweitligisten Holstein Kiel auf den Rückweg. „Mit dem Ergebnis bin ich schon zufrieden. Es war ein hart umkämpftes Spiel, auf einem schwer bespielbaren Platz. Wir haben bei eigenem Ballbesitz aber noch zu viele Bälle leichtfertig verloren“, konstatierte KSV-Coach Ole Werner. Die Anfangsphase gehörte den Platzherren, doch nach gut 20 Minuten kamen die Kieler besser ins Spiel. Winterneuzugang Laurynas Kulikas (kam vom VfR Neumünster) brachte die Gäste in der 54. Minute in Führung, doch fast im Gegenzug glich Alexander Feist für die Platzherren aus (58.). Julius Rainer Alt verwandelte in der 80. Minute einen Foulelfmeter für die Störche zur erneuten Führung, ehe Kulikas (90.) den Doppelpack schnürte und zum 3:1-Endstand traf.

Mehr zur Flens-Oberliga Schleswig-Holstein
Region/Kiel Inter Türkspor Kiel-SC Weiche Flensburg 08 II (10/03/2018 16:00) Inter Türkspor Kiel (Herren) ETSV Weiche Flensburg II (Herren) Inter Türkspor Kiel ETSV Weiche Flensburg Oberliga Schleswig-Holstein TSV Lägerdorf (Herren) Holstein Kiel II (Herren) TSV Lägerdorf Holstein Kiel Kreis Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige