A72P4751 Kingsley Schindler erzielt den 1:1-Ausgleichstreffer gegen VV St. Truiden. © Uwe Paesler
A72P4751

Holstein Kiel in La Manga: Spielbericht und Einzelkritik gegen VV St. Truiden

Holstein Kiel trat am Freitagnachmittag gegen VV St. Truiden an: Doch welcher Akteur von den Störchen verdiente sich die beste Bewertung beim 2:2-Unentschieden? Der KN-SPORTBUZZER hat die Rezension zusammengestellt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der "King" spielte überragend!

Bewertung der Holstein-Spieler gegen VV St. Truiden

Holstein-Test: 2:2 gegen St. Truiden mit Wermutstropfen

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel eröffnete das Jahr 2018 am Freitagnachmittag mit einem 2:2 gegen VV St. Truiden. Die Tore gegen den Tabellensechsten der belgischen Jupiler Pro League erzielten Kingsley Schindler (56.) und Tom Weilandt (59.). Beim ersten von insgesamt zwei Trainingslager-Testspielen im spanischen La Manga kamen die Störche erst nach rund 25 Minuten auf Drehzahl – und zeigten in der letzten Viertelstunde leichte Ermüdungserscheinungen nach den kraftraubenden Einheiten der vergangenen drei Tage.

Dennoch hätte alleine Aaron Seydel (31., 34., 38.) schon vor der Pause vor den Augen von Weltmeister und Bundes-Stürmer-Trainer Miroslav Klose unter der spanischen Sonne die Weichen auf Kieler Sieg stellen können. Weitaus schlimmer indes könnte sich die Personalie Dominick Drexler entwickeln. Der torgefährliche Mittelfeld-Feingeist (acht Treffer, sechs Assists) schied in der 67. Minute mit Verdacht auf einen Muskelfaserris im linken Oberschenkel aus. Drexler wäre in diesem Fall nach den gesperrten Rafael Czichos, Dominik Schmidt und Alexander Mühling der vierte Leistungsträger der Störche, der beim Punktspiel-Auftakt am 23. Januar gegen Union Berlin ausfallen würde.

Bilder aus dem Spiel Holstein Kiel - VV St. Truiden

Dominick Drexler erleidet Muskelverhärtung

Noch am Abend wurde beim 27-Jährigen im Teamquartier durch Mannschaftsarzt Dr. Eckhardt Klostermeier eine Ultraschall-Untersuchung durchgeführt. Drexler erlitt eine Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel. Der befürchtete Muskelfaserriss wurde somit nicht bestätigt. Holstein-Cheftrainer Markus Anfang: „Grundsätzlich bin ich mit dem Test zufrieden. Ich hatte aber schon erwartet, dass jeder bei nur insgesamt zwei Vorbereitungsspielen von Beginn an brennt. Wenn ich ehrlich bin, bin ich in diesem Punkt etwas enttäuscht.“ Das zweite Testspiel in La Manga wird am Dienstag (15 Uhr) gegen den südkoreanischen Spitzenklub FC Seoul angepfiffen.

Holstein 1. Halbzeit: Schipmann – Herrmann, Hoheneder, Kinsombi, Heidinger – Peitz – Gerezgiher, Dürholtz, Conde, Lewerenz – Seydel.

Holstein 2. Halbzeit: Schipmann – Siedschlag, Schmidt, Czichos, Mohr – Karazor – Schindler, Mühling, Drexker (67. Sen), Weilandt – Ducksch.

Tore: 0:1 Botako (40.), 1:1 Schindler (56.), 2:1 Weilandt (59.), 2:2 Abrahams (79.).

Mehr zu Holstein Kiel
Region/Kiel Holstein Kiel (Herren) 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige