24. November 2018 / 14:59 Uhr

Holstein Kiel in Noten: Die Einzelkritik gegen den SV Sandhausen

Holstein Kiel in Noten: Die Einzelkritik gegen den SV Sandhausen

Andrè Haase
Konnte Alexander Mühling gegen Sandhausen entscheidende Impulse im Mittelfeld setzen?
Konnte Alexander Mühling gegen Sandhausen entscheidende Impulse im Mittelfeld setzen? © Paesler
Anzeige

Holstein Kiel trat am Sonnabend vor 8404 Zuschauern im Holstein Stadion gegen den SV Sandhausen an: Doch welcher Akteur von den Störchen verdiente sich die Bestnote beim 2:1-Heimsieg? Der SPORTBUZZER hat die Bewertungen zusammengetragen.

Anzeige
Anzeige

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel gewann am Sonnabendnachmittag das Heimspiel im Holstein-Stadion gegen den SV Sandhausen vor 8404 Zuschauern verdient mit 2:1. Die Tore für die Kieler Störche erzielten Flügelflitzer Kingsley Schindler (9.) und der Südkoreaner Jae-Sung Lee (38.). Für die Gäste traf Kevin Behrens (83.).

Holstein Kiel in Noten gegen den SV Sandhausen

Kenneth Kronholm. Note 1.5. Schuldlos beim Gegentreffer. Glänzte mit tollen Paraden und guten Zuspielen. Zur Galerie
Kenneth Kronholm. Note 1.5. Schuldlos beim Gegentreffer. Glänzte mit tollen Paraden und guten Zuspielen. ©
Anzeige

Stimmt ab! Welche Noten gebt ihr den Holstein-Spielern?

Bilder von der Zweitliga-Partie zwischen Holstein Kiel und dem SV Sandhausen.

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat unmittelbar vor dem Anpfiff. Zur Galerie
Sandhausens Trainer Uwe Koschinat unmittelbar vor dem Anpfiff. ©
Mehr zu Holstein Kiel - SV Sandhausen

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Dominic Peitz wurde zur Saison 2016/17 vom damaligen Drittligisten Holstein Kiel verpflichtet, der den Routinier mit einem bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag ausstattete. Für die Störche bestritt Peitz 67 Partien und erzielte drei Tore. In der Winterpause der Saison 2018/19 wurde Peitz ohne einen Pflichtspieleinsatz in der laufenden Saison freigestellt und wechselte daraufhin ablösefrei zur zweiten Mannschaft (U23) des Erstligisten 1. FSV Mainz 05 in die Regionalliga Südwest, die er als Führungsspieler verstärken soll. Zur Galerie
Dominic Peitz wurde zur Saison 2016/17 vom damaligen Drittligisten Holstein Kiel verpflichtet, der den Routinier mit einem bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag ausstattete. Für die Störche bestritt Peitz 67 Partien und erzielte drei Tore. In der Winterpause der Saison 2018/19 wurde Peitz ohne einen Pflichtspieleinsatz in der laufenden Saison freigestellt und wechselte daraufhin ablösefrei zur zweiten Mannschaft (U23) des Erstligisten 1. FSV Mainz 05 in die Regionalliga Südwest, die er als Führungsspieler verstärken soll. ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt