Tim Siedschlag Allen Grund zur Freude hat KSV-Urgestein Tim Siedschlag. Erst das Zweitliga-Debüt gegen Duisburg und heute sein 30. Geburtstag. © Molter
Tim Siedschlag

Holstein Kiel: KSV-Urgestein "Siedo" wird 30.

Auch Sportchef Ralf Becker feiert Geburtstag - Lewerenz und Schindler trainieren wieder

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Großes Hallo am Dienstag im Leistungszentrum des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel, bei dem es gleich zwei Geburtstage zu feiern gab. Runde 30 Jahre alt ist KSV-Urgestein Tim Siedschlag geworden. Der auf vielen Positionen einsetzbare Mittelfeldspieler hat bis auf einen kurzen Abstecher zum VfB Lübeck seine gesamte Karriere bei den Störchen verbracht, mit dem Zweitliga-Aufstieg im vergangenen Mai als Höhepunkt. Noch ist „Siedo“ nicht über einen zweiminütigen Kurzeinsatz am vergangenen Freitag beim 3:1-Sieg in Duisburg hinausgekommen, aber vielleicht gönnt Chefcoach Markus Anfang dem gebürtigen Neumünsteraner im Heimspiel am kommenden Sonnabend (13 Uhr) gegen den VfL Bochum etwas mehr Spielanteile. Vielleicht findet Siedschlag ja einen Fürsprecher in Holstein-Sportchef Ralf Becker, der am Dienstag ebenfalls Geburtstag hatte. Der Ex-Profi ist 47 Jahre alt geworden.

Derweil hat sich das Lazarett der Störche gelichtet. Die Flügelstürmer Steven Lewerenz (Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur) und Kingsley Schindler (Infekt) konnten am Dienstag wieder trainieren. Lediglich Innenverteidiger Dominik Schmidt laboriert noch an seinen Oberschenkel-Beschwerden und einer Sprunggelenks-Verletzung, Einsatz gegen Bochum weiterhin fraglich.

Region/Kiel Fussball 2. Bundesliga Holstein Kiel (Herren) Tim Siedschlag (Holstein Kiel)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige