15. August 2017 / 20:18 Uhr

Holstein Kiel: Reparaturarbeiten an der defekten Tribüne

Holstein Kiel: Reparaturarbeiten an der defekten Tribüne

Thomas Pfeiffer
IMG_0021
Gegen Fürth sollen die Fans auf sicheren Tribünen stehen. © Haase
Anzeige

Donnerstag endgültige Endabnahme

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mittwochvormittag beginnen Reparaturarbeiten

In der Angelegenheit des verformten Bodenbleches auf der Westtribüne des Holstein-Stadions, die während des Pokalspiels der KSV am Freitag gegen Eintracht Braunschweig und in den darauf folgenden Tagen für Aufsehen gesorgt hatte, zeichnet sich ein gutes Ende ab. Wie Holsteins kaufmännischer Geschäftsführer Wolfgang Schwenke mitteilte, beginnen am Mittwochvormittag in Abstimmung mit der Stadt Kiel, einem Prüfstatiker und dem Architekten die Reparaturarbeiten an dem betroffenen Trittblech, das sich in Folge einer fehlerhaften Verschraubung unter Belastung verformt hatte.

West- und Nordtribüne werden überprüft

Darüber hinaus werden West- und Nordtribüne, die nach dem Zweitliga-Aufstiegerweitert worden waren, auf mögliche Mängel überprüft. Wie die Stadt Kiel mitteilte, kann der von ihr beauftragte Prüfer am Donnerstag die Endabnahme durchführen. Fällt diese ohne Beanstandung aus, wäre die Westtribüne am Sonntag im Heimspiel gegen Fürth wieder uneingeschränkt nutzbar.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt