Holstein Kiel 005(1) Rafael Czichos mischt kräftig in der Offensive mit, streckt sich hier gegen Patrick Fabian. © Uwe Paesler
Holstein Kiel 005(1)

Holstein Kiel schlägt den VfL Bochum 3:0

Neuling Holstein Kiel rockt auch nach dem neunten Spieltag weiter die Zweite Fußball-Bundesliga. Nach dem hochverdienten, über weite Strecken von brillantem Kombinationsfluss geprägten 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfL Bochum logieren die Störche zumindest für 24 Stunden an der Tabellenspitze. Und bleiben in der anstehenden Länderspielpause auf einem der beiden direkten Aufstiegsränge.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Holstein in Noten:

Nur 20 Minuten agierten die Bochumer auf Augenhöhe. Doch nach der zum 0:1-Rückstand führenden Slapstick-Einlage von VfL-Keeper Manuel Riemann (22.), der einen harmlosen Rückpass von Danilo Soares unfreiwillig ins eigene Netz beförderte, zerbröselte das fortan chancenlose Team der Westdeutschen in seine Einzelteile. Die überragenden Rafael Czichos (43.) und Dominick Drexler (68.) sicherten mit ihren Treffern den sechsten Holstein-Dreier in den vergangenen sieben Partien und krönten damit vor 10201 Zuschauern eine in allen Belangen famose Mannschaftsleistung. Einziges Manko: Marvin Ducksch (26., 61.), Alexander Mühling (37., 48.), Steven Lewerenz (57., 63.), Drexler (56.)  und der aus Bochum ausgeliehene Tom Weilandt (90.) verpassten einen Kantersieg der Störche, die sich in Durchgang zwei phasenweise in einen Rausch spielten.

Die Höhepunkte in den zweiten 45 Minuten aus Sicht der Gäste: ein falscher Einwurf des gebürtigen Kielers Sidney Sam und die Gelb-Rote Karte gegen Johannes Wurtz (71.). Die Kieler blieben derweil erstmals in einem Zweitliga-Heimspiel diese Saison ohne Gegentor.

Markus Anfang, Holstein-Cheftrainer: Die Jungs haben das nach unserer 1:0-Führung richtig gut gemacht. Und ein großes Kompliment für ihre Leistung in der zweiten Halbzeit.Wir bleiben jetzt aber mit den Füßen auf der Erde, wir können auch diesen Sieg richtig einordnen. Es ist alle harte Arbeit. Auch die Leistung heute ist keine Selbstverständlichkeit. Dass es auch einmal Spiele geben wird, wo nicht alles so gut gelingt, muss man dann auch akzeptieren. Ich glaube aber, dass es kein Zufall ist, dass wir die Punkte haben. Wir sind froh, dass wir nach neun Spielen 19 Punkte auf dem Konto haben. Dass sich so etwas in der Tabelle widerspiegelt, ist klar. Doch unser Fokus liegt nicht darauf, auf die Tabelle zu schauen.

Ismail Atalan, Bochum-Cheftrainer: Glückwunsch an Holstein Kiel: Das war ein absolut verdienter Sieg. Nach dem 0:1 war das kein gutes Spiel von uns. Ich muss die Verantwortung dafür übernehmen. Der Trainer macht die Aufstellung. Und da habe ich keine gute Basis gefunden.

Manuel Riemann, Bochum-Torwart: Beim 0:1 holpert der Ball über meinen Standfuß und springt dann von meinem anderen Fuß ins eigene Netz. Danach haben wir den Faden verloren.Kiel ist eine richtig starke Umschaltmannschaft.

**Patrick** **Herrmann, Holstein-Verteidiger:** Wir haben 20 Minuten gebraucht, ums richtig ins Spiel zu finden. Das 1:0 war dann wie ein Dosenöffner. Heute hat einfach vieles gepasst. Der Trainer hat uns super eingestellt. Und wir endlich auch zu Hause zum ersten Mal ohne Gegentor geblieben.

Rafael Czichos, Holstein-Kapitän: Endlich ist mir mein erstes Zweitliga-Tor gelungen. Das hat sich schon unter der Woche angedeutet, da haben wir extra Flankentraining gemacht. Die Ecke von Steven Lewerenz und die Kopfballverlängerung von Dominic Peitz – das war so gewollt. Und ich stand dann goldrichtig. Vielleicht ist das Ergebnis sogar etwas zu niedrig ausgefallen.

Dominick Drexler, Holstein-Regisseur: Ich glaube, wir können auch diesen Sieg ganz gut einschätzen. In den ersten 20 Minuten lief’s noch nicht so gut für uns. Ich hatteaber schon in dieser Phase ein gutes Gefühl. Dann kriegen wir das Führungstor geschenkt. Von da an lief es richtig rund. Ein schönes Gefühl, dass wir in der zweiten Halbzeit in den Räumen richtig aufdrehen konnten. Bei meinem 3:0 habe ich den Torwart getunnelt. Ob es ein Foul bei meinem Solo in der 56. Minute war? Ich meine schon. Aber ich hätte vielleicht auch eher schießen müssen.

Region/Kiel Holstein Kiel (Herren) Fussball 2. Bundesliga VfL Bochum 1848 (Herren) Holstein Kiel-VfL Bochum 1848 (30/09/2017 13:00)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige