03. Januar 2018 / 18:21 Uhr

Holstein Kiel: Schreckmoment mit Marvin Ducksch

Holstein Kiel: Schreckmoment mit Marvin Ducksch

Thomas Pfeiffer
Holstein Kiel 024
Hoffentlich hat Marvin Ducksch sich nicht schwerer verletzt! © Paesler
Anzeige

Torjäger musste am Mittwoch das Nachmittagstraining bei wenig einladenden äußeren Bedingungen im Holsteinstadion abbrechen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Erster Schreckmoment des neuen Jahres beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Torjäger Marvin Ducksch musste am Mittwoch das Nachmittagstraining bei wenig einladenden äußeren Bedingungen im Holsteinstadion abbrechen. Der 23-Jährige hatte einen Schlag auf das rechte Bein oberhalb des Knöchels erhalten. Die getroffene Stelle schwoll sofort an, Ducksch verließ unter starken Schmerzen den tiefen Rasen und wurde von Assistenztrainer Patrick Kohlmann direkt zum Teamarzt Dr. Eckhardt Klostermeier gefahren - Diagnose (noch) offen.

Begonnen hatte der zweite Arbeitstag 2018 am Vormittag mit dem fast schon obligatorischen Laktattest unter Leitung von Prof. Dr. Burghard Weisser, Leiter der Bereiche Sportmedizin und Trainingswissenschaft am Institut für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität. Der Flachs blühte im Lager der Störche. Innenverteidiger Dominik Schmidt, wie auch Kapitän Rafael Czichos sowie Mittelfeld-Antreiber Alexander Mühling beim Punktspielauftakt am 23. Januar gegen Union Berlin gesperrt, schwärmte im Rückblick auf die vergangenen Feiertage vom Braten mit Rotkohl zu Hause bei der Familie in Berlin und dem folgenden Wellness-Urlaub in Werfenweng/Österreich zusammen mit Ex-Holstein-Keeper Robin Zentner (jetzt Mainz 05) und Frauen.

Als Überraschungsgast betrat Christopher Lenz die Tartanbahn im Kieler Uni-Stadion. Der von Union Berlin ausgeliehene Linksverteidiger rückt damit nach seinem Muskelbündelriss im Adduktorenbereich am 31. August 2017 wieder ein Stück näher an die volle Belastungsgrenze heran. Lenz soll wie auch Flügelspieler Manuel Janzer (Aufbau nach Achillessehnenriss) mit ins Trainingslager nach La Manga/Südspanien vom 8. Bis 17. Januar reisen. Beide trainierten am Mittwochnachmittag individuell mit dem Ball.

Mehr zu Holstein Kiel

Das sind die nächsten Gegner für Holstein Kiel:

6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf Zur Galerie
6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt