26. August 2018 / 15:22 Uhr

Holstein Kiel spielt 0:0 beim SSV Jahn Regensburg

Holstein Kiel spielt 0:0 beim SSV Jahn Regensburg

Andrè Haase
Regensburgs Andreas Geipl im Zweikampf mit Alexander Mühling.
Regensburgs Andreas Geipl im Zweikampf mit Alexander Mühling. © Getty Images
Anzeige

Die Kieler Störche haben zwar mehr Ballbesitz, doch die klareren Torchancen verzeichnen die Gastgeber.

Anzeige
Anzeige
Kenneth Kronholm im Interview

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel spielte in der Continental-Arena gegen den SSV Jahn Regensburg 0:0 unentschieden. Zwar hatten die Kieler Störche mehr Ballbesitz, doch die zwingenden Chancen hatten vor 9700 Zuschauern die Gastgeber. SSV-Stürmer Sebastian Freis hatte in Halbzeit eins zweimal die Führung auf dem Fuß (24., 27.), doch der Angreifer verzog jeweils knapp. Die einzige Kieler Chance vergab Kingsley Schindler, als er in der 33. Minute an SSV-Keeper Philipp scheiterte.

In der zweiten Halbzeit war es wiederum Sebastian Freis, der den Kieler Anhang mit einem Schuss in der 58. Minute in Angst und Schrecken versetzte, doch auch der Ball strich knapp am Kieler Gehäuse vorbei. In der 63. Minute prüfte Marco Grüttner mit einem Fernschuss, doch der Kieler Keeper parierte. Zwei Minuten später verpasste Sebastian Freis mit einem Kopfball das Ziel knapp. Letztendlich ein glücklicher Punktgewinn für die Störche.

​Stimmt ab! Gebt den Holstein-Spielern Schulnoten nach der Partie in Regensburg!

Bilder von der Zweitliga-Partie SSV Jahn Regensburg gegen Holstein Kiel

Regensburgs Benedikt Saller (li.) im Zweikampf mit Kiels Aaron Seydel. Zur Galerie
Regensburgs Benedikt Saller (li.) im Zweikampf mit Kiels Aaron Seydel. ©
Anzeige
Mehr Infos zu SSV Jahn Regendburg - Holstein Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Zu Saisonbeginn 2015/16 verpflichtete Drittligist Holstein Kiel Steven Lewerenz, der dort mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wurde. 2017 stieg er dann mit der Mannschaft in die 2. Bundesliga auf. In der Zweitligasaion 2017/18 absolvierte Lewerenz 30 Zweitligapartien für die Kieler und trug mit acht Saisontoren maßgeblich zum Erreichen des dritten Tabellenplatzes bei. Am 5. Januar 2019 schloss er sich bis zum Saisonende dem Zweitligisten 1. FC Magdeburg an. Seine Bilanz im Trikot der Störche: 110 Partien (30 Tore). Zur Galerie
Zu Saisonbeginn 2015/16 verpflichtete Drittligist Holstein Kiel Steven Lewerenz, der dort mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wurde. 2017 stieg er dann mit der Mannschaft in die 2. Bundesliga auf. In der Zweitligasaion 2017/18 absolvierte Lewerenz 30 Zweitligapartien für die Kieler und trug mit acht Saisontoren maßgeblich zum Erreichen des dritten Tabellenplatzes bei. Am 5. Januar 2019 schloss er sich bis zum Saisonende dem Zweitligisten 1. FC Magdeburg an. Seine Bilanz im Trikot der Störche: 110 Partien (30 Tore). ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt