Geht Sportchef Ralf Becker zum HSV? Geht Sportchef Ralf Becker zum HSV? © Andrè Haase
Geht Sportchef Ralf Becker zum HSV?

Holstein Kiel: Sportchef Ralf Becker zum Hamburger SV?

Störfeuer sorgt für Aufregung vor der Relegation

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel steht mit den Aufstiegssspielen zur Ersten Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg am Donnerstag und Pfingstmontag vor der spannendsten Woche der Vereinsgeschichte. Doch erneut sorgen Störfeuer von anderer Seite für Aufregung in der Konzentrationsphase aufs Sportliche. Wechselt Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der Störche, trotz bestehenden Vertrages bis zum 30. Juni 2019 schon nach dieser Saison zum Bundesliga-Absteiger Hamburger SV?

HSV-Aufsichtsratschef Bernd Hoffmann deutete mit Blick auf die Suche der Hanseaten nach einem neuen Sportchef gegenüber dem NDR an, im Zuge des Neuaufbaus notfalls auch eine Ablöse für den Auserwählten zahlen zu wollen: „Wir wollen aus allen möglichen Kandidaten den aus unserer Sicht passenden und bestmöglichen aussuchen.“ Der Kreis der Vereinslosen biete „eine zu kleine Auswahl“. Namen nannte Hoffmann nicht.

Das Internetportal „fussballtransfers.com“ wurde mit dem Verweis auf Informationen des „Kicker“ konkreter. Demnach habe Hoffmann dem Fußball-Fachblatt gesagt, wenn sich der HSV in dieser Angelegenheit nicht bereits einem neuen Sportchef angenähert hätte, dann „hätten wir in den letzten Wochen geschlafen“. Die Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Christian Titz sei bereits mit dem neuen Sportchef abgestimmt.

Die sich anschließende Vermutung, es könne sich dabei um Becker handeln, liegt nahe. Im Zuge der Suche nach einem Nachfolger für den zum 1. FC Köln wechselnden Holstein-Chefcoach Markus Anfang hatte Becker bestätigt, Kontakte zu Titz gehabt zu haben.

In einem Vier-Augen-Gespräch mit dem Sportbuzzer hatte der 47-jährige Becker am Sonntag nach dem 6:2-Triumph der Störche gegen Eintracht Braunschweig ein Treuebekenntnis zur KSV Holstein vermieden. Wie schon bei den Gerüchten um Anfang oder den möglichen Abgängen von Spielern wie Kapitän Rafael Czichos oder Spielmacher Dominick Drexler blieb Becker auch in eigener Sache bei der Kieler Standardformulierung: „Wir beteiligen uns an keinerlei Spekulationen und wollen uns ausschließlich auf die Relegationsspiele konzentrieren.“

Der Saisonverlauf 2017/18 von Zweitligist Holstein Kiel

News zu Holstein Kiel
Holstein Kiel (Herren) Holstein Kiel 2. Bundesliga Relegation Bundesliga Region/Kiel Hamburger SV (Herren) Hamburger SV Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige