14. Dezember 2018 / 20:21 Uhr

Holstein Kiel verliert 1:2 gegen Arminia Bielefeld

Holstein Kiel verliert 1:2 gegen Arminia Bielefeld

Andrè Haase
Kiels Kingsley Schindler (li.) schießt auf das Bielefelder Tor. Bielefelds Julian Börner versucht zu blocken.
Kiels Kingsley Schindler (li.) schießt auf das Bielefelder Tor. Bielefelds Julian Börner versucht zu blocken. © Sonja Paar
Anzeige

DSC-Angreifer Fabian Klos traf in der 34. Spielminute aus kurzer Distanz - Janni Serra erzielte den Ausgleich in der 73. Minute - Julian Börner nickte in der 81. Minute für die Gäste ein - KSV-Keeper Kronholm auf der Linie überragend

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat am Freitagabend im Holstein-Stadion gegen den DSC Arminia Bielefeld vor 8904 Zuschauern mit 1:2 verloren. Die Tore für die Gäste erzielten Angreifer Fabian Klos in der 34. Spielminute und Julian Börner (81.), während für die Kieler Störche Janni Serra in der 73. Minute erfolgreich war.

Die Zweitligepartie von Holstein Kiel gegen Arminia Bielefeld in Bildern:

Kingsley Schindler und Julian Börner im Kopfballduell. Zur Galerie
Kingsley Schindler und Julian Börner im Kopfballduell. ©
Anzeige

Die Arminia legte los wie die Feuerwehr. Florian Hartherz (4.) und Fabian Klos (8.) verfehlten mit ihren Schüssen das von Kenneth Kronholm gehütete KSV-Gehäuse knapp. Janni Serra hatte in der 12. Minute die Führung für die Gastgeber auf dem Fuß, doch DSC-Kapitän Julian Börner blockte den Schuss des Mittelstürmers ab. KSV-Linksverteidiger Johannes van den Bergh scheiterte nach toller Hereingabe von Kingsley Schindler in der 31. Minute am prächtig reagierenden Ortega im Gästetor. Dann das 1:0-Führungstor der Gäste, als Angreifer Fabian Klos aus kurzer Distanz Kenneth Kronholm keine Chance ließ. Vorausgegangen war eine präzise Vorlage von Lucoqui. Die nächste Großchance für die Gäste hatte Andreas Voglsammer, der aber im Eins gegen Eins-Spiel zweiter Sieger gegen Kenneth Kronholm blieb. Eine starke Reaktion vom KSV-Keeper.

Holstein Kiel in Noten gegen Arminia Bielefeld

Kenneth Kronholm. Note 2. Mit einigen Wacklern zu Beginn, danach überragend auf der Linie und im Eins gegen Eins Spiel. Zur Galerie
Kenneth Kronholm. Note 2. Mit einigen Wacklern zu Beginn, danach überragend auf der Linie und im Eins gegen Eins Spiel. ©

Nach dem Wiederanpfiff hatte Jae-Sung Lee die große Möglichkeit (48.) den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch der Südkoreaner rutschte an der Flanke von Kingsley Schindler vorbei und traf die Kugel nicht richtig. Pech für die KSV Holstein. Wiederum war es Lee, der den Ball vier Minuten später über das Gästetor knallte, als er eine Hereingabe von Alex Mühling per Direktabnahme verwerten wollte. Auf der Gegenseite zeigte Kenneth Kronholm seine Klasse, als er gegen Keanu Staude (55.) glänzend parierte. Und wieder war es Kronholm, der in der 58. Minute zweimal gegen Lucoqui und Klos Sieger blieb und sein Team somit im Spiel hielt. Dann in der 73. Minute der verdiente Ausgleich für die Störche. Janni Serra stand nach Kopfballvorlage von David Kinsombi goldrichtig und nickte ein. Dann doch wieder der 2:1-Führungstreffer für die Bielefelder. Julian Börner traf unhaltbar per Kopf (81.).

Mehr zu Holstein Kiel - Arminia Bielefeld

Der Saisonverlauf von Holstein Kiel in der Zweitliga-Spielzeit 2018/19.

1. Spieltag: Holstein Kiel startet mit einem Paukenschlag in die Saison und gewinnt beim Hamburger SV mit 3:0. Die Tore für die Störche erzielen Jonas Meffert (56.), David Kinsombi (78.) und Mathias Honsak (90.+3). Zur Galerie
1. Spieltag: Holstein Kiel startet mit einem Paukenschlag in die Saison und gewinnt beim Hamburger SV mit 3:0. Die Tore für die Störche erzielen Jonas Meffert (56.), David Kinsombi (78.) und Mathias Honsak (90.+3). ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt