ducksch2 Marvin Ducksch bejubelt seinen 2:1-Siegtreffer beim Pokalerfolg gegen Eintracht Braunschweig. © Fotoagentur objectivo GbR
ducksch2

Holstein nach Pokal-Coup: Liga genießt Priorität

David Kinsombi gegen Eintracht Braunschweig mit einer überzeugenden Leistung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Rückkehr zum Alltag beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Nur elf Stunden nach dem spektakulären Pokal-Krimi gegen Liga-Konkurrent Eintracht Braunschweig mit dem Happy End des grandiosen 2:1 (0:0)-Triumphes standen die Störche schon wieder auf dem Feld. Sonnabendvormittag, Auslaufen oder Spiel-Ersatztraining bei einsetzendem Dauerregen.

Ein echter Kontrast zu der schillernden, von unbändiger Moral und technischer Finesse der Störche geprägten Pokal-Nacht vom Freitag. Und doch spiegelte der eher triste Rahmen die Stimmung im Kieler Lager trefflich wider. Das Motto: Nur nicht abheben! „Vor dem Gegentor, direkt nach dem nicht erhaltenen Elfmeter, müssen wir uns taktisch besser anstellen. Wir dürfen nicht alle hinter dem Schiedsrichter herlaufen, sondern müssen die Aktion des Gegners unterbinden. Jetzt müssen wir auch in der Liga gewinnen, denn das hat absolute Priorität“, sagte stellvertretend der erneut überragend auftrumpfende Dominick Drexler, der mit seinem Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 (71.) auch zahlenmäßig die Wende zum Guten eingeleitet hatte.

KSV-Cheftrainer Markus Anfang hatte seinen Worten durchaus mutige Personal-Taten folgen lassen. Kiels Fußball-Gott Patrick Herrmann zählte erstmals seit seiner Verpflichtung im Sommer 2011 ohne Not (Sperre, Verletzung, Krankheit, Schonung) nicht zur Startelf der Störche und wurde auf der Rechtsverteidiger-Position durch Neuzugang Sebastian Heidinger ersetzt. Auch Mittelfeld-Stratege Dominic Peitz, mit 178 Einsätzen routiniertester Holstein-Akteur auf der Zweitliga-Bühne, musste sich zunächst mit der Einwechselbank begnügen. Für ihn agierte der Ex-Karlsruher David Kinsombi auf der „Sechs“ und lieferte dort eine bärenstarke Leistung ab.

„David hat in der Vorbereitung gut gespielt. Gegen Braunschweig passte David als quirliger Spieler vielleicht besser in unser Mittelfeld. Aber es bleibt dabei: Wir brauchen alle Spieler unseres Kaders. Und ‚Peitzer‘ hat seine Sache nach seiner Einwechslung auch richtig gut gemacht“, erklärte Anfang seine Rochaden.

Kinsombi selbst meinte: „Wir sind eine gefestigte Einheit, die Jungs haben mir meinen Einstand in die Startelf einfach gemacht. Das war ein Traum: Freitagabend gegen ein Team gewonnen, das in der vergangenen Saison beinahe in die Erste Bundesliga aufgestiegen wäre. Für den Trainer war es der richtige Moment, mich zu bringen, und ich war bereit. Ob ich ein gutes Spiel gemacht habe, muss ich mir nochmal in der Video-Aufzeichnung ansehen. Aber da wir ein starkes Match gezeigt und gewonnen haben, kann es nicht so schlecht gewesen sein. Die starke Mentalität der Mannschaft wird uns im Saisonverlauf noch helfen.“

Natürlich freute sich auch Anfang über die beeindruckende Offensiv-Performance seines Teams. Noch wichtiger indes war ihm nach zuletzt sechs Gegentreffern in zwei Spielen in Folge die Defensiv-Leistung. „Das haben die Jungs richtig gut gemacht.“ Tatsächlich wurde Keeper Kenneth Kronholm von den lange zahnlosen Löwen aus Niedersachsen nicht einmal ernsthaft geprüft. Beim Führungstreffer der Gelb-Blauen durch Chrstoffer Nyman (48.) traf ihn keine Schuld.

Sturmspitze Marvin Ducksch sorgte mit seinem goldenen Schuss zum 2:1-Endstand (78.) schließlich dafür, dass die Kieler sich durch die Qualifikation für die zweite Pokal-Runde (24./25. Oktober) über die stattliche Einnahme von 477.000 Euro aus der zentralen TV-Vermarktung freuen dürfen – Zuschauereinnahmen nicht eingerechnet. Am 20. August um 18 Uhr steigt im Rahmen der ARD-Sportschau die Auslosung. Die Störche genießen kein automatisches Heimrecht mehr, könnten somit auch Gast eines Bundesligisten werden. „Die Bayern oder Dortmund sollten es als nächster Pokalgegner nicht sein, der Rest kann kommen“, sagte Holstein-Kapitän Rafael Czichos.

Region/Kiel Holstein Kiel Holstein Kiel (Herren) Fussball 2. Bundesliga Eintracht Braunschweig Holstein Kiel-Eintracht Braunschweig (11/08/2017 20:45)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige