14. September 2018 / 11:48 Uhr

Holstein Women empfangen Spitzenreiter TSV 07 Burg Gretesch

Holstein Women empfangen Spitzenreiter TSV 07 Burg Gretesch

Michael Felke
Anna Selk (hier im Spiel gegen den FC St. Pauli) ist eine Option im Sturmzentrum der Holstein Women.
Anna Selk (hier im Spiel gegen den FC St. Pauli) ist eine Option im Sturmzentrum der Holstein Women. © Karsten Freese
Anzeige

Die Holstein Women rüsten sich für die Top-Begegnung der Fußball-Regionalliga Nord. Am Sonntag (14 Uhr) gastiert mit dem TSV 07 Burg Gretesch der aktuelle Tabellenführer auf der Waldwiese.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit einem Sieg würden die Kielerinnen, die punktgleich auf Platz drei liegen, zumindest einen Platz gut machen.Im vergangenen Jahr jedoch gab es für die Women gegen Gretesch wenig zu holen. Trotz überlegenen Spiels und Torchancen en masse sprang nur ein Punkt aus beiden Aufeinandertreffen heraus (0:1, 1:1). „Wir müssen die Torchancen besser verwerten. Das erste Ding muss sitzen. Dann bekommen wir Sicherheit“, sagte KSV-Trainer Bernd Begunk, dessen Team auch beim 0:0 gegen St. Pauli vor zwei Wochen viele Chancen ungenutzt ließ und phasenweise den Faden verlor. „Ich erwarte in schwierigen Situationen, dass sich die Mannschaft lautstark wachrüttelt. Das kann nicht immer von der Bank kommen“, wünscht sich Begunk, dass seine Spielerinnen mehr Verantwortung übernehmen. Spielerisch gehören die Women zu den besten Mannschaften der Liga. Auf den Außenpositionen leiten Tabea Lycke und Lina Staben die Angriffe ein. Im Zentrum verteilt Madita Thien die Bälle. Nur beim Torabschluss hapert es noch. Wer als Mittelstürmerin aufläuft, ließ der Coach offen. Einzige Optionen sind Anna Selk und Lisa Wippich.

​Stimmt ab! Eure Prognose für den Saisonverlauf der Holstein Women!


Mehr Fußball aus der Region

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt