30. August 2018 / 14:30 Uhr

Holt der VfB Lübeck einen Ersatz für den verletzten Stammtorwart Gommert?

Holt der VfB Lübeck einen Ersatz für den verletzten Stammtorwart Gommert?

Volker A. Giering
Nach der Verletzung von Benjamin Gommert (v.l.) hat der VfB Lübeck neben Malte Schuchardt im Tor kaum noch Alternativen.
Nach der Verletzung von Benjamin Gommert (v.l.) hat der VfB Lübeck neben Malte Schuchardt im Tor kaum noch Alternativen. © Agentur 54°
Anzeige

Verein schaut sich laut Sportvorstand Hopp um - Ersatztorwart Schuchardt bereitet keine Sorgen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Benjamin Gommert machte gute Miene zum Bösen Spiel. Mit einer schwarzen Bandage schaute sich der verletzte Stammtorwart des Regionalligisten VfB Lübeck das Heimspiel gegen den FC St. Pauli II (3:0) von der Tribüne aus an. Am kommenden Montag muss „Benny“ wie berichtet unters Messer. Reagiert der Klub auf den längeren Ausfall des 33-Jährigen beziehungswiese schlägt man auf dem Transfermarkt nochmals zu?  
„Wir überlegen tatsächlich, was wir machen, und gucken in alle Richtungen“, sagte Sportvorstand Michael Hopp zu den LN und merkte an: „Wenn wir nichts machen, nehmen die Fans uns das möglicherweise noch übel.“ Man müsste jedoch den geeigneten Kandidaten finden. „Fest steht, dass wir keinen Torwart holen werden, der aktuell irgendwo als Nummer Zwei unter Vertrag steht“, betont „Hopper.“ Bleiben somit vertragslose Spieler, die auch nach Ablauf der offiziellen Wechselfrist am Freitag (31. August) noch verpflichtet werden könnten.

Mehr zum VfB Lübeck

Die Schultergelenkkapsel-Verletzung von Gommert sei indes sehr bitter. Laut Hopp wird es dauern, bis er wieder voll da sein wird. Zum Glück hat der 33-Jährige keine Vorschäden an der Schulter, wie Physiotherapeut Matthias Stobbe wissen ließ. Keine Sorgen macht sich Hopp derweil um Ersatzmann Malte Schuchardt (21), der vorerst die neue Nummer Eins bei den Grün-Weißen ist. Ähnlich sieht es Kapitän Daniel Halke. „Für sein junges Alter strahlt Malte viel Ruhe aus“, sagte er. Gegen die St. Paulianer war der Ex-Kieler allerdings fast beschäftigungslos. Als Nummer Zwei saß Christan Spolert aus der U23-Elf (Oberliga-Aufsteiger) auf der Ersatzbank. Zusätzliche Alternativen wären der A-Junior Tom Bleck (19) und der lange verletzte Jonas Neumeister (20), denen aber die Erfahrung fehlt.

Nach einem freien Trainingstag bereitet sich die Mannschaft am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag auf das nächste Heimspiel am Sonntag beim Vizemeister Hamburger SV II (Hagenbeckstraße, 15 Uhr) vor. „Wir fahren mit breiter Brust und frohen Mutes an die Elbe und wollen unsere Hamburger Woche erfolgreich abschließen“, meint Trainer Rolf Landerl.

VfB Lübeck: Die Regionalliga-Saison 2018/19 in der Galerie. Strand: 5.11.2018

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt